Küche

Da Die Beleuchtung mit 220 V LED Einbaustrahler neu gestaltet werden sollte, musste die Decke um 15cm abgehängt werden. Die Möbelumrandung ist aus 19 mm Tischlerplatte gefertigt und mit geschliffenen Bruch-fliesen, Schieferplatten aus der Eifel (die ich im Urlaub dort gefunden habe), im Meer ausgewaschene Glasscherben (ebenfalls im Urlaub gefunden) und Römische Tonscherben aus Novaesium (heute Neuss genannt) beklebt. die ecken mit gerundeten Edelstahl Fliesenkanten begrenzt und mit weisen Fugenfüller verfugt. Die Arbeitsfläche ist mit 60 x 60 cm großen Terrakotta farbigen lasierten Fliesen beklebt und mit roten Fugenmörtel verfüllt. Die Korpusse der Möbel sind aus massiver Rotbuche gefertigt und die Fronten sind aus einem Birkengewächs Namens „Hainbuche“ Gefertigt. Dazu wurden die Bohlen in Leisten geschnitten, ausgehobelt, mit einer Knochenfuge versehen und verleimt. Zur Stabilisierung und der Optik wegen wurde eine Gratleiste mit integrierter Griffmulde angebracht. Mein persönlicher Wunsch während der Umbauphase war, das die wichtigsten Eigenschaften einer Küche nicht ausfallen durfte. Während dieser Zeit musste weiterhin gekocht, gekühlt und gespült werden können. Dies wurde fast erreicht. Bis auf zwei Stunden wo der Zu- und Ablauf des Wassers umgebaut wurde.

Benötigte Zeit

500 Stunden

Verwendetes Werkzeug

Verwendete Materialien

  • 19ner Tischlerplatte
  • geschliffenen Bruchfliesen
  • Schieferplatten
  • Glasscherben
  • Römische Tonscherben
  • 60 x 60 cm lasierten Terrakotta Fliesen
  • massive Rotbuche
  • massive Hainbuche

Wissen. Planen. Machen. Das ist das Motto der Zeitschrift HolzWerken, dem Magazin für den Holzwerker.
ab 65,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Kommentar verfassen