Hocker für den Esszimmertisch

Nachdem meine Frau und ich uns sechs neue Stühle für das Esszimmer gegönnt hatten, beschloss ich zusätzlich noch einige Hocker zu tischlern. Einen Hocker habe ich nun fertig gestellt. Ich meine dass sich der Aufwand gelohnt hat.
Die Einzelteile habe ich beim Schreiner auf Endmaß zusägen lassen, da meine kleine Werkstatt (noch) nicht mit den dafür notwendigen Maschinen ausgerüstet ist. Als Verbindung habe ich Schwalbenschwänze/Zinken gewählt, da dies meiner Meinung nach die beste als auch die schönste Verbindung darstellt; die Fußauflagen sind "nur" ausgeklinkt, verleimt und mit Dübeln gesichert. Bei einer Materialstärke von 40 mm haben die einzelnen Arbeitsschritte entsprechend lange gedauert. Vor dem Verleimen wurden die Einzelteile geschliffen. Nach dem Verleimen und Abbinden habe ich die Überstände gehobelt und noch einmal geschliffen. Auf der Tischoberfräse wurden alle Kanten mit einem 3 mm Radius versehen. Der Hocker wurde abschließend zwei mal geölt und zum Schluss noch einmal geschliffen. Der Hocker hat eine Höhe von 470 mm und eine Sitzfläche von 420 mm auf 420 mm. Als kleiner Beistelltisch macht sich der Hocker auch sehr gut. Viel Spaß beim nachbauen.

Benötigte Zeit

30 Stunden

Verwendetes Werkzeug

  • Handsäge Stechbeitel Handhobel Tischoberfräse Bohrmaschiene Schwingschleifer

Verwendete Materialien

  • Massiv Eiche, 40 mm

Wissen. Planen. Machen. Das ist das Motto der Zeitschrift HolzWerken, dem Magazin für den Holzwerker.
ab 65,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Kommentar verfassen