Raum gewinnen

Vorhandenen Raum kann man natürlich nicht vermehren, aber geschickte Raumaufteilung hilft. In diesem Fall wurde eine Küche so aufgeteilt, dass eine L-förmige Küchenzeile, eine Eckbank 1,45x1,45m und eine Art Hausarbeitsraum entstanden sind. Und das auf einer Fläche von ca. 2,60 mal 4,85 Metern. Da nur ein kleines Velux-Dachfenster vorhanden ist und Tageslicht auch in die hinterste Ecke gelangen sollte, wurde eine nur ca. 1,45m hohe Trennwand eingezogen. Der „Turm“ aus Waschmaschine und Trockner wurde mit einer Art Paravent verkleidet. Selbstverständlich geht es, v.a. in der dunklen Jahreszeit, nicht ohne zusätzliches Licht. Der Paravent ist zwischen Decke und Fußboden verspannt. Die Zwischenwand ist am Dachbalken und an der Eckbank befestigt. Reicht völlig aus. Die abgetrennte Fläche ist groß genug um darauf ein 1,2m x 1,2m x knapp 40cm tiefes Regal in der Schräge, eine Kühl-/Gefrierkombi und den Waschmaschinen-/Trocknerturm unterzubringen. In der Sitzecke plus zwei Stühle ist Platz für vier Personen. Durch Verspiegelung der rückseitigen Wand, entsprechende Bemalung/Grafik oder eine Landschaftstapete könnte man den Raum noch einmal —das Auge täuschend— vertiefen. Die Unterkonstruktion beider Teile besteht aus rohen Dachlatten. Sie ist mit Überplattungen zusammengefügt. Das ergibt einen starren Rahmen, der auch die "Krummburger" unter den Latten auf Linie bringt. Alle Längskanten sind vor der Bearbeitung mit dem Handhobel gebrochen. Das erspart manchen Sprießel (badisch für Spreißel, splinter engl.) bei der Bearbeitung. Die Trennwand ist beidseitig mit N&F beplankt. Oben und seitlich mit einem flachen U-Profil abgedeckt. Das Profil besteht aus zwei L-förmigen (Querschnitt) mit der TKS ebenfalls aus Dachlatten gesägten Hälften. Verleimt ergab sich das gewünschte Profil. Gehobelt, geschliffen und auf Gehrung gefügt. Maße: • Trennwand 1,45m hoch mal 1,70m breit • Paravent 0,64m breit mal 2,22m hoch plus Spannelemente • Durchlass Trennwand : gegenüberliegende Wand 0,90m • Durchlass Trennwand : Paravent knapp 0,70m Die Materialkosten für beide Teile betrugen etwa 125 Euro. Afrika direkt — Hilfe ohne Umwege: https://www.betterplace.me/hilfe-zur-selbsthilfe-rocket-stoves-fuer-namibia

Benötigte Zeit

16 Stunden

Verwendetes Werkzeug

  • • Säge (RAS), praktisch für die Überplattungen der Unterkonstruktion. Es ist nichts nur auf Stoß verbunden. • Hobelmaschine, Handhobel • Akkuschrauber, Tischbohrmaschine • Japansäge Die Angaben zur Arbeitszeit sind mit Vorsicht zu genießen. Die Arbeiten sind Teil eines seit fast zwei Wochen andauernden Umzugs.

Verwendete Materialien

  • • Dachlatten, 3 Bund à 2,40m • Nut- & Federbretter, 3 Bund à 3,0m • zwei Schichtholzscheiben (s. Deckenverspannung, 2 Stellfüße aus dem Baumarkt) • zwei M10 "Schrauben" aus alten C-Zwingen (ebenfalls für die Deckenverspannung) • Einschlaghülsen M10, vier Stück (zwei oben, zwei unten) • div. Elektroinstalationsmaterial

Wissen. Planen. Machen. Das ist das Motto der Zeitschrift HolzWerken, dem Magazin für den Holzwerker.
ab 65,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Kommentar verfassen