Holzbrett für Monopoly

Für ein Monopolyspiel wurde ein Holzspielbrett aus 18 mm Birke-Multiplexplatte (Abmessungen 50 cm x 50 cm) erstellt. Im ersten Schritt habe ich die Umrisse der einzelnen Felder mit einer Oberfräse vorgefräst. Anschließend wurden die Konturen in der Mitte des Spielbrettes geschnitzt. Bevor ich mit Hilfe eines Brandmalgeräts einzelne Formen (Mr. Monopoly, Ereignis- bzw. Gemeinschaftsfeld, ...) gestaltet und die Straßen beschriftet habe, wurde das Brett geschliffen. Mit Acryldekorlack wurden dann die Straßen entsprechend der Monopoly-Vorlage angemalt. Mit Hilfe einer Kreissäge habe ich 4 Randleisten aus einem Stück Buche-Leimholz zurechtgeschnitten, geschliffen und an den Seiten angeleimt. Die Leisten wurden vorher auf Gehrung geschnitten. Damit die Bucheleisten bündig mit dem Spielbrett liegen, habe ich sie mittels Lamello-Dübeln ausgerichtet. Die Kanten wurden anschließend noch mit der Kantenfräse bearbeitet. Abschließend wurde noch eine Schicht Klarlack aufgetragen und das Ganze war fertig.

Benötigte Zeit

18 Stunden

Verwendetes Werkzeug

  • Oberfräse mit Führungsschiene
  • (ggf. Kantenfräse)
  • Exzenterschleifer
  • Brandmalgerät
  • Pinsel
  • (Kerb-)Schnitzmesser
  • Kreissäge
  • Gehrungssäge
  • Lamello Fräse

Verwendete Materialien

  • Birke-Multiplexplatte 50cm x 50 cm x 18mm
  • Acryldekorlack
  • 4 Bucheleimholzleisten 55 cm x 2,5 cm
  • Klarlack
  • Lamello Dübel
  • Schleifpapier P180, P240

Wissen. Planen. Machen. Das ist das Motto der Zeitschrift HolzWerken, dem Magazin für den Holzwerker.
ab 65,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Kommentar verfassen