Gartenzaun Lärche

Neubau Gartenzaun
Ein mehr als in die Jahre gekommener Zaun sollte ersetzt werden. Heimische Lärche war das Holz der Wahl, selbst abgerichtet und gehobelt (etliche Stunden) und eine Seite gekappt. Die obere Kante wurde vor Ort schräg mit der Stichsäge gekappt, damit das Wasser nicht am Hirnholz stehen bleibt und der Zaun länger hält. Aufgebaut an einem Tag (zu zweit). Bildvergleich nachher und vorher :-)

Benötigte Zeit

30 geschätzt Stunden

Verwendetes Werkzeug

Verwendete Materialien

Wissen. Planen. Machen. Das ist das Motto der Zeitschrift HolzWerken, dem Magazin für den Holzwerker.
ab 65,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Wolfgang Kasper 01.11.2022

Schönes Beispiel für einen hohen Zaun. Wirkt lebendig und nicht so abweisend. Das Lärchenholz müsste ein ganze Reihe von Jahren halten. Und dunkelt so schön nach.

Kommentar verfassen