Sanduhr

Wie bekommt man die schöne Maserung feinjähriger Äste zu Gesicht?, Beim Drechseln muss ich entweder viel Material abnehmen , oder wie hier viele tiefen darstellen. Passt eine Sanduhrform bes. gut dazu. Ast in Spannfutter und mit Reitstock zur Walze gedreht,fürs Glas-Telicht "fliegend" gebohrt (46/32mm), Wieder mit Reitstockunterstützung fertig gedreht, Engstelle der Sanduhr so dünn es das Holz erlaubt machen,sieht um so besser aus!! Vieleicht verbiegt sich es sogar noch, sieht noch individueller aus. Oberfläche nach belieben,hier geschliffen bis 400 und geölt. Jetzt erst vom Futter abstechen.

Benötigte Zeit

1 Stunden

Verwendetes Werkzeug

  • so

Verwendete Materialien

  • Eibe,Mehlbeere,Essigbaum.....

Wissen. Planen. Machen. Das ist das Motto der Zeitschrift HolzWerken, dem Magazin für den Holzwerker.
ab 65,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Kommentar verfassen