Aufgesetzte Bankzange auf Moxon-Art (1/2)

Endlich ist Schluss mit den Bücken an der Werkbank! In diesem Video stellt Ihnen unser Autor Heiko Rech eine Aufsatzzange für die Werkbank vor, die alle feinen Arbeiten in der Holzwerkstatt um 14 Zentimeter anhebt. Die Zange kann auf der Hobelbank genauso verwendet werden wie auf jedem Werktisch.
Im diesem ersten Teil erläutert der Tischlermeister die Funktionsweise der als „Moxon Vise“ bekannten Zange. Eine ausführliche Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Nachbau mit Zeichnungen, Materialliste und vielen Detailfotos gibt es im HolzWerken-Heft 50, das zum 20. Dezember 2014 erscheint. Hier gibt es den zweiten Teil. Darin geht Heiko weiter ins Detail.

Wissen. Planen. Machen. Das ist das Motto der Zeitschrift HolzWerken, dem Magazin für den Holzwerker.
ab 65,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

28.11.2014

Hallo Heiko, als Ergänzung für die mobile aufgesetzte Bankzange,habe ich mir von Dieter Schmid (feine Werkzeuge) den fächerartigen " Vice Rack Stop " bestellt. Für das gleichmäßige spannen der Bankzange eines schmalen Werkstücks ist dieses variable Hilfsmittel hervorragend geeignet.Sie spart erhebliche Zeit ein und rutscht nicht durch die Bankzange. Fazit: Nicht teuer, schnelles anpassen und sicher. Viele Grüße ---Klaus

04.12.2014

Hallo Klaus Dieter, von diesen nützlichen Teilen habe ich auch zwei Stück. Ich benutze sie an der Hobelbank, dort schonen sie auch die Mechanik. Für die Aufsatzzange braucht man sie nicht unbedingt, aber wenn man sie schon hat schaden sie natürlich nicht. Gruß Heiko Rech

Kommentar verfassen