Legen Sie Ihren Schaftfräser tiefer!

Die Länge des Fräserschaftes begrenzt die maximale Arbeitstiefe der Oberfräse. Doch ein kleiner Helfer verlängert den Schaft, sodass Sie eine deutlich größere Arbeitstiefe erhalten. Was es beim Einsatz der Schaftverlängerung zu beachten gibt, erklärt diese Folge von HolzWerkenTV.

Wissen. Planen. Machen. Das ist das Motto der Zeitschrift HolzWerken, dem Magazin für den Holzwerker.
ab 65,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

22.06.2014

In der Fräsbibel (Guido Henn: "Handbuch Oberfräse") werden Schaftverlängerungen ausdrücklich nicht empfohlen: "So verlockend dabei der Einsatz so genannter Fräser- bzw. Schaftverlängerungen ist, sollten Sie trotzdem keinen zusätzlichen 'Fremdkörper' zwischen Fräser und Spannzange Ihrer Oberfräse einsetzen." Nun gehen Meinungen immer auseinander, aber eine Diskussion der Nachteile oder Gefahren wünsche ich mir doch, um das Thema für mich beurteilen zu können. Woher kommt z.B. die Regel "Schaftlänge < 4*Schaftdicke"? Was ist das Risiko?

22.06.2014

unnütz

22.06.2014

wie kann man nur Anfängern und/oder Profis soetwas empfehlen? Wenn das Werkzeug nicht reicht, muss eine andere Lösung (Werkzeug) her. Wenn eine Leiter zu kurz ist, werdet ihr auch empfehlen diese auf eine Tisch zu stellen??

Kommentar verfassen