Was macht eine gute Werkstatt aus?

Eine Frage, die sich jeder, egal ob beruflich- oder privatorientiert, irgendwann stellt ist: Wo will ich meiner Leidenschaft, dem Holzwerken, nachgehen? Eine Werkstatt, oder auch ein Hobbyraum, ist dabei aber meist viel mehr als nur ein Raum mit Maschinen, es ist der Raum an dem wir abschalten können, die Zeit vergessen und voller Freude und Leidenschaft mit dem Werkstoff Holz arbeiten.

Doch was muss so ein Raum eigentlich können und mitbringen? Aus eigener Erfahrung kann ich sagen: Mindestens vier Wände sind schon einmal nicht schlecht! Doch etwas mehr darf es ruhig sein…

In allen meinen Werkstätten musste ich so ziemlich alles, außer den genannten Wänden, selber einbauen und deshalb schreibe ich heute diesen Blogbeitrag. Um Anregungen für die Basics zu geben, die so ein Raum mitbringen sollte.

Wichtig ist bei unserer Arbeit das Licht, denn ohne gutes Licht, sehen wir unsere Werke, Risse und Werkstoffe nicht gut. Die Debatte ob nun Tages- oder Kunstlicht besser ist, führen wir gerne an einem anderen Tag – doch Licht benötigen wir auf jeden Fall! Dabei sind allgemeine Quellen von oben wichtig, um den Großteil des Raumes zu beleuchten. Kleinere, mobile Lichtquellen können bei bestimmten Arbeiten Gold wert sein.

Wenn wir Licht haben wollen, brauchen wir meist auch Strom – und den benötigen wir sowieso, denn die meisten unserer geliebten Maschinen laufen mit ihm deutlich besser! Sollte man eine Werkstatt ins Auge nehmen, ist ein guter Stromanschluss enorm wichtig. Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass man beim Nachrüsten nahezu unendlich viel Geld lassen kann. Wichtig ist aber nicht der allgemeine Stand des Ausbaus, sondern eher, dass eine gute Zuleitung mit ordentlich Leistung an einem geeigneten Sicherungskasten ankommt! Den Rest, die Steckdosen für normalen und Drehstrom können mit wenig Aufwand nachgesetzt werden.

Sobald wir Wände, Licht und Strom haben, erscheint unser kleines Refugium schon recht fertig, doch spätestens wenn die kalten Monate näher rücken, benötigen wir irgendeine Art von Heizung. Auch hier ist die Debatte, welches Heizmedium nun das beste für eine Holzwerkstatt ist, an einem anderen Tag zu führen. Aber bedenken sollte man das Problem auf jeden Fall, denn mit kalten Händen sauber zu stemmen macht wirklich wenig Spaß!

Tatsächlich ist aus meiner Sicht das auch schon alles, was wir für eine Basis Ausstattung brauchen. Natürlich kann je nach Budget und Gusto noch unendlich viel mehr hinzugefügt werden! Für mich z.B. Musik, Bilder und co, denn das allgemeine Ambiente der Werkstatt sollte ja stimmen! Doch dafür sorgen in der Regel unsere Werkzeuge, das Holz mit dem wir arbeiten wollen und unsere eventuell bereits abgeschlossenen Werkstattprojekte eigentlich von ganz allein!

Und dann kann es losgehen mit unserem liebsten Hobby, in unserem kleinen Rückzugsort: unserer Werkstatt! 

Wissen. Planen. Machen. Das ist das Motto der Zeitschrift HolzWerken, dem Magazin für den Holzwerker.
ab 65,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

12.07.2020

Also mit Heiko Rech oder Guido Henn ist dein Blog ja leider nicht zu vergleichen, lieber Jonas. Kurze Beiträge ohne jeglichen handwerklichen Inhalt, die mehr oder weniger sehr allgemein gehaltene Themen sehr kurz anschneiden und keinen großen Mehrwert bieten. Schade.

12.07.2020

Sehe ich genauso wie mein Vorredner. Es ist leider ähnlich wie in seinen Videobeiträgen - viele Worte, wenig Inhalt. Und dass eine Diskussion über Heizung etc. an einem anderen Tag zu führen ist, ist leider auch keine Hilfe für den, der sich eine Werkstatt einrichten will.

17.07.2020

Leider viel heiße Luft! Einen Anreiz auf seine "zahlreichen Video- und Fotobeiträge auf seinen Kanälen und als Autor bei HolzWerken" gespannt zu sein vermittelt dieser nichtssagende Beitrag jedenfalls nicht.

17.07.2020

Was macht eine gute Werkstatt aus?....Vier Wände, Licht, Strom....

17.07.2020

Der Informationswert dieses Artikels strebt asymptotisch gegen Null. Schade!

17.07.2020

Zusammenfassung des Artikels: Vier Wände, Licht und Strom machen eine gute Werkstatt aus. Irgendeine Heizung wäre erstrebenswert. Liebe Holzwerken Redaktion bezahlt Ihr dafür Geld? Dann bewerbe ich mich hiermit. Wenig (kein) Inhalt in viele Worte fassen kann ich auch.

17.07.2020

War sehr neugierig, bin aber enttäuscht. Selbstverständlichkeiten sind aufgepeppt mit Fotos aus einer Profiwerkstatt.

17.07.2020

Hallo, voller Erwartung den Link im Newsletter angeklickt -> Interesse kann kaum größer enttäuscht werden -> weniger Inhalt mit so viel Text ist kaum zu schaffen. Viele Grüße MM

17.07.2020

Ich habe auch noch einen Fußboden und Decke installiert.

17.07.2020

Ich plane gerade meine neue Werkstatt und hätte doch tatsächlich fast auf Strom und Licht vergessen. Ohne diesen Artikel hätte ich alles falsch gemacht. Vielen Dank!!!

18.07.2020

Soooo viel Platz wie auf den Bildern: ein unerreichbarer Traum und leider nicht Realistisch.

18.07.2020

könnte eigentlich Politiker werden. Viel heiße Luft ohne wirklichen Inhalt. Schade um die Zeit.

18.07.2020

Selten so einen Schwatz gelesen, nichts dahinter an Inhalt, nur blumiges Gerede. Fakten, Fakten Fakten will ich lesen.

18.07.2020

Selten so einen Schwatz gelesen, nichts dahinter an Inhalt, nur blumiges Gerede. Fakten, Fakten Fakten will ich lesen.

19.07.2020

Die Realität geht hier verloren, denn wir sind Hobby Heimwerker. Wenn ich den Platz hätte, das wäre ein Traum. Und das Thema wurde auch verfehlt.

19.07.2020

Dem Kommentar von Hendrik Döberitz ist nichts hinzuzufügen. Falls ihr, liebes Holzwerken-Team, diesem Autor wirklich Geld bezahlt, wovon ich ausgehe, dann würde ich diese Praxis ernsthaft hinterfragen. Ich glaube die Leser können auf diese Art des "Bloggens" gerne verzichten.

19.07.2020

Liebes Redaktionsteam, bitte tut uns das nicht noch einmal an und vergeudet nicht eure wertvolle Zeit, um eine derartige Nicht-Information in die Welt zu schicken. Schade!

20.07.2020

Ich schaue mir sehr gern die YouTube-Videos von Jonas Winkler an, welche größtenteils für mich interessante Inhalte haben. Doch dieser Blog ist meiner Meinung nach die Zeit nicht wert, die man zum lesen braucht. Schade, ich hätte mehr Informationen erwartet.

28.07.2020

Tanzt und malt er dann auch in der Werkstatt? Eine Werkstatt ist ein Arbeitsraum!

30.07.2020

Jonas, ich glaube es ist wichtig dir ehrliches, konstruktives Feedback zu geben. Ich schaue mir gerne deine Videos an aber schalte immer wieder weiter, weil zum Großteil viel Bla bla dabei ist. Bitte denke nach was der Leser, Seher will. Er will sich weiterbilden, Tipps erhalten, einfach was lernen. Die Reaktion auf diesen Blog sagt alles. Also lieber Jonas, du bist Tischler, lass uns an deinem Wissen teilhaben. Mit minimalen Babla.

Kommentar verfassen