Zinken Anzeichnen leicht gemacht!

Zinken und Eckverbindungen aller Art scheitern aus meiner Sicht oft an einem gerne unterschätzen Schritt. Für viele ist das Sägen und Stemmen der wichtigste Part, dabei ist das Anreißen und vor allem das Übertragen der bereits gesägten und ausgearbeiteten Verbindungen sogar noch wichtiger. Ein Problem dabei ist häufig die Befestigung der beiden Werkstücke. Egal ob mit Messer oder Bleistift übertragen wird, die Teile müssen für einige Sekunden oder sogar Minuten perfekt auf einander ausgerichtet sein und es auch bleiben. Viele ältere Methoden funktionieren mit etwas Übung sehr gut, können aber gerade am Anfang für Frustration sorgen.

Deshalb hier ein einfacherer und sehr effektiver Trick. Alles was wir dafür benötigen sind zwei Rahmen- bzw. 90°  Spanner. Dabei reicht in diesem Fall sogar die wirklich günstige Einsteiger Variante. Diese Spanner sind dafür gedacht, zwei Teile perfekt auf 90° zueinander zu halten und das ist in der Regel genau das, was wir beim Übertragen benötigen.

 Was wir also machen, wenn wir eine unserer Seiten, egal ob Zinken oder Schwalben, ausgearbeitet haben ist:

  • Wir richten die beiden Werkstücke perfekt zueinander aus, so das unsere Verbindung nicht übersteht und auch nicht zurückspringt
  • Wir nutzen die Rahmenspanner auf der linken und rechten Seite unserer beiden Teile, um sie in der perfekten Position zu fixieren.
  • Wir markieren in aller Ruhe unseren nächsten Arbeitsschritt auf dem Holz.

Ein großer Vorteil hierbei ist, das wir durch die feste Verspannung deutlich mehr Kraft aufbringen können, als wenn wir die Teile beispielsweise nur mit der Hand fixieren. Das kann sehr hilfreich sein, wenn wir mit einem Anreißmesser arbeiten. Es bietet sich dabei an, erst eine sehr feine Messerlinie zu erzeugen, also ohne Kraft anreissen. Dann können wir, um die Sägeführung noch besser auszuarbeiten, einige weitere Male mit etwas mehr Kraft in der selben Linien nachreißen. Das Ergebnis ist eine perfekt übertragene Verbindung mit einer stabilen und tiefen Führung für Säge und Co.

Dieselbe Technik lässt sich auf so ziemlich jede klassische Eckverbindung übertragen, auch größere Zapfen für Schlitz- und Zapfenverbindungen lassen sich so hervorragend übertragen. Und ja, ich weiß, dass gerade die günstigeren Spanner eine wirklich Qual im Einstellen sein können, aber mit etwas Übung lässt sich das Ganze wirklich gut und schnell festspannen 🙂

Wo wir schon beim Thema sind: Schreiben Sie gerne Ihre Verbindungstricks unter diesem Beitrag!

Wissen. Planen. Machen. Das ist das Motto der Zeitschrift HolzWerken, dem Magazin für den Holzwerker.
ab 65,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Kommentar verfassen