Created with Sketch.

12. Jul 2019 // Heiko-Rech

Schauen Sie mal über den Tellerrand

Jeder Werkzeughersteller möchte, dass Sie als Kunde möglichst treu sind. Daher bieten vor allem Hersteller von Elektrowerkzeugen inzwischen nicht nur Maschinen, sondern gleich ganze Systeme an. Alles soll zueinander passen. Schaut man genauer hin, ist es mit dem Systemgedanken aber nicht immer so weit her. Ein Beispiel sind hier die Oberfräsen von Festool. Hier passt kaum ein Zubehörteil einer Fräse auf eine andere Oberfräse des gleichen Herstellers. Bei Bosch blau gibt es derzeit kein durchgängiges Führungsschienen-System und bei Makita gibt es kein einheitliches Maß für den Anschluss von Staubabsaugungen. Da könnte man nun weitere Beispiele aufzeigen, aber darum soll es in diesem Artikel nicht gehen. Vielmehr möchte ich Ihnen einige "Systeme” zeigen, die Ihnen die Hersteller nicht verraten. Denn untereinander passt da so einiges. Da ich sehr viele verschiedene Maschinen und Werkzeuge in meiner Werkstatt nutze und auch bei Werkzeugtests immer wieder mal ausprobiere, was zueinander passen könnte, kann ich Ihnen da einige Beispiele aufzeigen.

Bosch oder DeWALT mit Maktia auf Festool

Viele Oberfräsen haben einen Stangenabstand von 84 oder 85 Millimetern bei Parallelanschlägen und Zubehör. Einige Hersteller wie Beispielsweise Makita oder DeWALT haben Anschläge und Führungsschienenadapter, bei denen die Stangen gleich in mehreren Positionen befestigt werden können. So haben beispielsweise die Oberfräsen von Makita, DeWALT, Perles, einige Bosch grün und viele Billig-Fräsen den gleichen Stangenabstand. So ist es möglich mit dem Führungsschienenadapter von Makita unterschiedliche Oberfräsen auf den Schienen von Festool und Makita zu benutzen. Steckt man die Stangen in der richtigen Position ein, gelingt sogar die Adaption der Oberfräsen von Bosch. 

Makita Führungsschienenadapter Art. Nr. 194579-2

Makita Führungsschienenadapter Art. Nr. 194579-2

Eine bunte Kombination: Festool Führungsschiene, Maktia Adapter und DeWALT Oberfräse.

Eine bunte Kombination: Festool Führungsschiene, Maktia Adapter und DeWALT Oberfräse.

Richtig zusammengebaut passen auch Bosch Oberfräsen an diesen Adapter.

Richtig zusammengebaut passen auch Bosch Oberfräsen an diesen Adapter.

Feine Einstellung für viele Oberfräsen

Ein weiteres Beispiel ist die Festool Feineinstellung 488754. Eigentlich ist sie dazu gedacht am Führungsschienenadapter der OF1010 benutzt zu werden. Allerdings passen die Abstände und Durchmesser auch an viele einfache Parallelanschläge oder direkt an die Grundplatte der Oberfräse. Auch wenn er ein wenig schräg montiert wird, können Sie dieses kleine Teil als Feineinstellung für Führungsschienenadapter oder Parallelanschläge ohne Feineinstellung nutzen. Und selbstverständlich passt er auch auf den Parallelanschlag der Festool OF1010.

Festool Feineinstellung Art. Nr. 488754

Festool Feineinstellung Art. Nr. 488754

Festool Feineinstellung am Parallelanschlag der DeWALT 26204, der an der Makita RT0700 montiert ist.

Festool Feineinstellung am Parallelanschlag der DeWALT 26204, der an der Makita RT0700 montiert ist.

Bei einigen Fräsen lässt sich auch die Feineinstellung für die Frästiefe aufmotzen. Dazu bieten sowohl DeWALT, als auch Trend sehr ähnlich aussehende Feineinstellungen an. Ich habe eine solche Feineinstellung an einer DeWALT DW622 und einer Perles OF3 montiert und bin damit sehr zufrieden. Die Feineinstellungen finden Sie bei sautershop.de

Die Feineinstellung wird mit dem Revolveranschlag gekoppelt.

Die Feineinstellung wird mit dem Revolveranschlag gekoppelt.

Höhenfeineinstellungen von Trend: https://www.sautershop.de/oberfraesen-zubehoer/hoehenfeineinstellungen/

Centrotec auf Metabo

Festool hat mit dem Centrotec-Schnellwechselsystem für Bohrer und Bits eine sehr komfortable Möglichkeit im Angebot die Einsatzwerkzeuge beim Akkuschrauber schnell und unkompliziert zu tauschen. Die Aufnahme des BS-Quick-Systems von Metabo sieht nicht nur so ähnlich aus wie die Spindel bei Festool-Schraubern, sie kann auch ein Centrotec-Bohrfutter aufnehmen. So können Sie an einigen Akkuschraubern von Metabo das Centrotec System von Festool nutzen.

Centrotec Futter auf einem Metabo Powermax

Centrotec Futter auf einem Metabo Powermax

Festool auf Starmix

Die neuen Schläuche von Festool für Werkstattsauger haben keine Rillen mehr und sind in der Nutzung sehr komfortabel. Der Schlauch bleibt nicht mehr an Kanten hängen und Beschädigungen an Werkzeugen durch den Schlauch gehören auch der Vergangenheit an. Wenn Sie einen Werkstattsauger von Starmix haben, können Sie diese Schläuche auch daran nutzen. Der Stutzen des Schlauches passt nämlich genau in den Anschluss der Staubsauger von Starmix. Da viele Werkzeughersteller Ihre Sauger bei Starmix zukaufen, stehen die Chancen sehr gut, dass die neuen Festool-Schläuche auch auf Ihren Sauger von Metabo, Mafell, Hitachi und Bosch passen.

Statt mit einem Bajonettverschluss von außen werden die Festool-Schläuche einfach in den Anschluss des Saugers gesteckt.

Statt mit einem Bajonettverschluss von außen werden die Festool-Schläuche einfach in den Anschluss des Saugers gesteckt.

Wie Sie sehen, gibt es so manche Kompatibilitäten zwischen den Werkzeugherstellern. Es ist verständlich und legitim, dass die Hersteller selbst nicht darauf hinweisen. Es spricht aber nichts dagegen das hier zu tun. Also wenn Sie noch weitere Beispiele kennen, verheimlichen Sie diese nicht. Schreiben Sie es in die Kommentare, sodass auch andere Holzwerker davon profitieren.

Zum Thema Kompatibilität von Führungsschienen finden Sie übrigens einige Informationen in diesen beiden Artikeln:
http://www.holzwerken.net/Blog/Heiko-Rech/Schienen-Adapter-Saegen.-Was-passt-wo

http://www.holzwerken.net/Blog/Heiko-Rech/Wechsel-mit-Hindernissen

HolzWerken Ausgabe 93

Einzelheft Zeitschrift

HolzWerken 93 Mai/Juni 2021

Moderner Stil mit traditionellen Techniken: Der schlanke Eichen-Schreibtisch aus Heft 93 ist ein echter Hingucker in zeitgemäßem Design. Wie man Gratleisten, die hier zum Einsatz kommen, auch als versteckte Variante erstellt, zeigt ein weiterer Beitrag. Und Guido Henn präsentiert Ihnen mit dem Bau einer Andruckvorrichtung, wie Sie Ihre Finger bei der Arbeit am Frästisch schützen. Außerdem im Heft: - In der Tasche: Reise-Korkenzieher drechseln - Im Detail: Kumiko-Muster vom Feinsten - Für Anreißer: Wie verschiedene Streichmaß-Typen arbeiten - Mit Druck: Furnierpresse aus einem Feuerwehrschlauch - Hält tierisch gut: Altbewährte organische Leime

Tags

Das könnte Sie auch interessieren!

2 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu hinterlassen, loggen Sie sich bitte ein.

Login

Unbekannter Nutzer

04. Jun 2020

Grüezi Herr Rech Ich besitze eine Makita FüSchiene und eine Bosch Oberfräse (GOF 1600 CE). Wenn ich die zwei nun zusammen nutzen möchte, komme ich nach bisheriger Recherche auf den in diesem Artikel erwähnten Adapter von Makita (Makita Führungsschienenadapter Art. Nr. 194579-2). Beim Messen des Stangenabstandes an der Bosch komme ich jedoch auf 10 cm. Diese Zahl habe ich bei meinen Recherchen jedoch noch nirgends angetroffen. Eines der Fotos in Ihrem Beitrag kombiniert nach meiner Leseweise genau die von mir benötigte Kombination, wenn man davon ausgeht, dass Festtool- und Makitaführungsschiene baugleich sind. 1. Sind Festtool- und Makitführungsschienen identisch? 2. Können Sie bestätigen, dass besagter Makitaadapter ebenfalls 10cm Stangenabstand (plus vermutlich die gängigen 84/85mm als Alternative) hat? 3. Sie schreiben dazu noch "Richtig zusammengebaut...": Bedeutet dies rumbasteln oder einfach die Stangen umstecken? Herzlichen Dank für Ihre Antwort und freundliche Grüsse M. Brodbeck

Unbekannter Nutzer

12. Jul 2019

Ich verwende eine Perles OF9-Oberfräse mit einem Makita-Führungsschienenadapter auf einer Metabo-Führungsschiene. Die Metabo-Führungsschiene stammt nach Aussage meines Metabo-Händlers von Festool, sie verfügt wie diese über eine Zubehörnut und das entsprechende Festool-Zubehör (Rückschlagstopper, Abweiser, Zwingen usw.) passt. Ganz identisch sind die Schienen nicht, die bei Festool aufgeklebten Gleitbeläge fehlen bei Metabo. Die Metabo-Systemkoffer "Metaloc" waren bis vor einigen Jahren einfach T-Loc-Systainer von Tanos, inzwischen sind die Metaloc-Koffer eine Eigenentwicklung welche sich aber oben und unten mit T-Loc-Systainern koppeln lässt.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok