Hakenleiste hält große Platten vom Rutschen ab

Wer ein großes Plattenlager sein Eigen nennt, lebt nicht ganz ungefährlich. Größere Platten einfach an die Wand zu lehnen ist keine gute Idee, denn sie können rutschen und kippen.

Gegen das Kippen nutzt eine leichte Schrägstellung und eine Kette oder ein Riegel, der knapp unterhalb der oberen Plattenkante hängt und eine Platte gegebenenfalls auffängt. Durch das Schrägstellen steigt leider die Gefahr, dass die Platten unten wegrutschen. Verhindern Sie das, indem Sie alle 40 Zentimeter (oder enger, bei schmalen Platten) Kanthölzer auf dem Boden verankern, denen Sie zuvor eine Sägezahnstruktur geben: Schneiden Sie dafür zunächst auf der Kreissäge alle acht Zentimeter einen zwei Zentimeter tiefen Schlitz quer in die Schmalkante. Schneiden Sie dann von der Kantenfläche bis zum Schlitzgrund je ein Dreieck aus, mit der Band- oder der Stichsäge. So entsteht eine Reihe Haken, je mit einer 14°-Schräge. Wenn Sie eine Reihe dieser Hakenleisten so rechtwinklig zur Wand auf den Boden schrauben, dass die Schrägen zur Wand zeigen, werden Ihre Platten nicht mehr rutschen.

Wissen. Planen. Machen. Das ist das Motto der Zeitschrift HolzWerken, dem Magazin für den Holzwerker. Zeitschriftenabo HolzWerken gleich hier bestellen!
ab 65,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Kommentar verfassen