So bekommen Ihre Zwingen den Kopf frei

Beim Leimen geht es flink zu. Leim auftragen, Zulagen anlegen, Zwingen ansetzen und spannen. Es bleiben nur wenige Minuten bis zum Abbinden! Ärgerlich, wenn dann kein Platz zum Ansetzen der Zwinge gefunden wird.

Das ist zum Beispiel der Fall, wenn eine Deckelplatte auf einen Korpusmöbel geleimt werden soll – das Werkstück steht auf dem Korpus, die Zwingen sollen aber unter dem Korpus angesetzt werden. Es hilft, immer auf Leisten zu leimen. Meist reichen schon zwei Latten, auf denen das Werkstück steht, um für ausreichend Abstand zur Werkbank zu sorgen. Die Zwingen können dann überall schnell angesetzt werden.

Die besten Tipps und Tricks

In jeder Ausgabe veröffentlich die Zeitschrift HolzWerken Tipps und Tricks zu allen Themen rund um das Arbeiten mit Holz. Die besten Beiträge dieser äußerst beliebten Rubrik hat die Redaktion für diese Buchausgabe aus den ersten 47 Ausgaben ausgewählt.
22,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Kommentar verfassen