Das Lineal korrigiert den Winkelschnitt

Winkelschnitte, zum Beispiel an Rahmenteilen, können einen schon einmal zur Verzweiflung bringen. Eine minimale Abweichung hat bereits gravierende Folgen.

Je nach verwendeter Säge ist es auch nicht ganz einfach, den einmal eingestellten Winkel gezielt, aber minimal zu verändern. Abhilfe kann hier ein einfaches Stahllineal bieten. Legt man dieses an ein Ende zwischen Werkstück und Anschlag, verändert sich der Winkel, ohne dass der Ablänganschlag verstellt werden muss. Durch Verschieben des Lineals kann man bestimmen, wie viel der Winkelschnitt korrigiert wird. Je nachdem, an welchem Ende man das Lineal zwischenlegt, wird der Winkel minimal spitzer oder stumpfer geschnitten. Wenn Sie gerade kein kurzes Stahllineal zur Hand haben, können Sie jeden beliebigen dünnen Gegenstand verwenden. Der Trick funktioniert auch mit etwas dickerem Papier oder dünner Pappe. Wenn Sie mehrere Teile mit der gleichen Einstellung schneiden, achten Sie darauf, das Lineal immer an der gleichen Stelle zu positionieren. Die Skala am Ablänganschlag hilft Ihnen dabei. Sie können es auch mit einem Stück Klebestreifen vorübergehend fixieren.

Die besten Tipps und Tricks

In jeder Ausgabe veröffentlich die Zeitschrift HolzWerken Tipps und Tricks zu allen Themen rund um das Arbeiten mit Holz. Die besten Beiträge dieser äußerst beliebten Rubrik hat die Redaktion für diese Buchausgabe aus den ersten 47 Ausgaben ausgewählt.
22,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Kommentar verfassen