So ordnen Sie den verschütteten Schraubenvorrat

Einmal das Werkstück bewegt und zack! liegt der gesamte Vorrat an Schrauben auf dem Werkstattboden. Wem das nicht schon einmal passiert ist, ist ein sehr ordentlicher oder ein sehr umsichtiger Holzwerker.

Für uns andere gilt: Das Chaos ist beherrschbar! Um das Malheur werden wir nicht drumherumkommen, aber das Aufsammeln und wieder Einsortieren können wir uns erleichtern. Ein kleines, oben offenes Kistchen ist schnell hergestellt und auch ein schönes Übungsobjekt fürs Zinken. Eine Sperrholzplatte im richtigen Maß bildet den Boden, der eingefälzt oder stumpf aufgenagelt werden kann. Doch Moment: Dieses Projekt braucht nur drei Ecken.
Die vierte Ecke bleibt offen. Zwei der Leistchen für die Seiten der Kiste sind etwa je zwei Zentimeter kürzer als die verbundenen Gegenteile. Die offene Ecke dient als "Ausguss", um die eingesammelten Schrauben wieder zurück ins Behältnis zu schütten. Leimen Sie schräg über die offene Ecke ein Leistchen oder ein Sperrholz-Dreieck. So bleibt die Kiste stabil und die Schrauben fallen leicht zurück in den Vorrat, kippt man die Kiste über die offene Ecke.

Die besten Tipps und Tricks

In jeder Ausgabe veröffentlich die Zeitschrift HolzWerken Tipps und Tricks zu allen Themen rund um das Arbeiten mit Holz. Die besten Beiträge dieser äußerst beliebten Rubrik hat die Redaktion für diese Buchausgabe aus den ersten 47 Ausgaben ausgewählt.
22,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Kommentar verfassen