Sicherer Werkstück-Halt: Der Rezess-Winkel entscheidet

Die modernen Drechselspannfutter ermöglichen ein sicheres Spannen in vielen Situationen. Sie verlangen aber ein präzises Arbeiten am Werkstück, damit die Spannkraft optimal übertragen wird. Wird zum Beispiel der Durchmesser an der Außenpassung des Werkstückes zu groß gewählt, entstehen am Werkstück kräftige Eindrücke von den Aufsatzbacken des Drechselfutters, deren Innendurchmesser kleiner ist.

Wird der Durchmesser der Außenpassung zu gering gewählt, kann das Futter unter Umständen nicht mehr so weit geschlossen werden. Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Schräge der Passung, die an das Werkstück angebracht wird: Ist der Winkel des Rezesses zu flach, wird das Werkstück lediglich mit den Spitzen der Futterbacken gehalten. Ein optimaler Halt des Werkstückes ist dadurch unmöglich. (kleines Bild 1) Sind die Flanken der Passung zu schräg ausgeführt, drücken die Backen des Drechselfutters auf den empfindlichen spitzen Rand der Passung. Bedingt durch den unterschiedlichen Widerstand, den Hirn- und Langholz bieten, wird das Werkstück nicht mehr exakt zentrisch gespannt. Eine weitere saubere Bearbeitung des Werkstückes ist dadurch unmöglich (kleines Bild 2). Lediglich wenn der Durchmesser, die Höhe, sowie der Winkel der Passung exakt mit dem des Drechselfutters übereinstimmen, ist eine weitere sichere und saubere Bearbeitung des Werkstückes möglich (großes Bild). Es lohnt sich sehr, darauf zu achten.

Sicherer Werkstück-Halt. Bild: Martin Adomat

Sicherer Werkstück-Halt. Bild: Martin Adomat

Die besten Tipps und Tricks

In jeder Ausgabe veröffentlich die Zeitschrift HolzWerken Tipps und Tricks zu allen Themen rund um das Arbeiten mit Holz. Die besten Beiträge dieser äußerst beliebten Rubrik hat die Redaktion für diese Buchausgabe aus den ersten 47 Ausgaben ausgewählt.
22,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

09.04.2016

der artikel handelt über den rezess, gezeigt wird aber der zapfen. nach meiner kenntnis ist ein rezess eine vertiefung zum spreizenden spannen. Gruß Josef

09.04.2016

der artikel handelt über den rezess, gezeigt wird aber der zapfen. nach meiner kenntnis ist ein rezess eine vertiefung zum spreizenden spannen. Gruß Josef

Kommentar verfassen