Bindet den Staub sofort: Schleifen mit Öl

Das Schleifen auf der Drechselbank ist die wohl staubigste Angelegenheit in der ganzen Werkstatt. Denn am rotierenden Werkstück lässt sich schlecht absaugen und das Staubaufkommen ist auch noch sehr hoch.

Dabei gibt es eine sehr einfache Lösung, wenn Sie das Werkstück später mit Öl behandeln wollen: Tragen Sie das Öl bereits beim Schleifen auf, und zwar schon ab der gröbsten Körnung. Das Öl bindet den Schleifstaub sehr effektiv, fast nichts wabert mehr durch den Raum. Natürlich setzt sich das Schleifpapier schnell zu, aber es lässt sich ebenso schnell wieder ausklopfen. Noch besser geht es mit Schleifgittern, die es längst auch für den Handschliff gibt. Die Öl-Staub-Klümpchen fallen einfach heraus.
Ein wenig Schleifschlamm setzt sich auch in die Poren des Holzes und verfüllt diese – ein durchaus gewünschter Effekt. Und entgegen anderslautender Unkenrufe fällt der getrocknete Staub auch über die Jahre nicht wieder heraus. Schleifen in Öl – eine saubere Sache.

Die besten Tipps und Tricks

In jeder Ausgabe veröffentlich die Zeitschrift HolzWerken Tipps und Tricks zu allen Themen rund um das Arbeiten mit Holz. Die besten Beiträge dieser äußerst beliebten Rubrik hat die Redaktion für diese Buchausgabe aus den ersten 47 Ausgaben ausgewählt.
22,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Kommentar verfassen