Schiebetisch

Schiebetisch mit einstellbarer Führung für kleine Tischkreissäge
Da dem Blechtisch (Bild 1, Handkreissäge ausgebaut) eine Längsnut fehlt, kann der Schiebetisch nur an dessen parallelen Außenkanten geführt werden. Man benötigt also zwei Führungsleisten. Weil das Holz ständig "arbeitet", hat der Tisch mal zu viel Spiel, mal klemmt er. Also muss eine Führungsleiste verstellbar sein. Das wurde auf die im Bild 4 dargestellte Weise bewerkstelligt. Dadurch ist es einfach möglich, die Tischführung spielfrei einzustellen. Durch Einreiben der Berührungsflächen der Führungsleisten mit Kerzenwachs erreicht man eine sehr leichte Verschiebbarkeit des Tisches.

Benötigte Zeit

3 Stunden

Verwendetes Werkzeug

  • Kreissäge Bohrmaschine Stemmeisen Schraubendreher

Verwendete Materialien

  • 3x gerade Hartholzleiste in Tischlänge 2x Zylinderschraube M6 4x Sicherungsmutter M6 2x U-Scheibe 2x Stahlstift ca. Ø 4 mm diverse Befestigungsschrauben für die festen Leisten

Wissen. Planen. Machen. Das ist das Motto der Zeitschrift HolzWerken, dem Magazin für den Holzwerker.
ab 65,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Kommentar verfassen