Projekt Küche: Vacuum furnieren der Küchenfronen

Da mir keine Presse zum furnieren zur Verfügung steht, werden die Eichen- Furnierbretter im Vacuumverfahren aufgeleimt.
Die Küchenfronten werden im Sandwich hergestellt. Trägerplatte ist 12mm Birkensperrholz. Diese sind bereits mit etwas Übermaß zugeschnitten. Ein gutes altes, massives Türblatt dient als Unterlage. Das Türblatt steckt in der Vacuumfolie, in die das zu pressende Teil eingeschoben wird. Ablauf: Das Trägerholz ( Sperrholz) wird mit Leim eingestrichen, die bereits vorab miteinander verbunden Holzstreifen auf das Brett gelegt, fixiert und in die Tüte gesteckt. Vacuumschlauch verschließen, Pumpe anschalten, Dichtigkeit prüfen und leer saugen. Nach ca. 3 Std. kann der Schaluch entnommen werden und das nächste Bauteil aufnehmen. Das herausquellen des Leims zeigt deutlich den Druck auf das Furnierholz. Diesen Druck hätte ich mit Zwingen nicht aufbringen können.

Benötigte Zeit

1 Stunden

Verwendetes Werkzeug

  • Vacuumpumpediverse Ventile für Vacuumtechnik

Verwendete Materialien

  • VacuumschlauchSperrholzEichenholz

Wissen. Planen. Machen. Das ist das Motto der Zeitschrift HolzWerken, dem Magazin für den Holzwerker.
ab 65,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Kommentar verfassen