Ergänzung

… zum Flaschenschneider.

Reizvolle Blumenvasen entstehen durch das Abschneiden des Flaschenhalses in der Krümmung.

Der Glasschneider muss dazu so senkrecht wie möglich am Flaschenhals angesetzt werden. Das will nicht immer gelingen, aber die Ausbeute ist bis jetzt nicht schlecht.

Wichtig ist dabei, dass der Glasschneider "die Spur hält". Also Rissanfang und -ende genau aufeinander treffen. Dafür sorgt die starre Befestigung, die ein seitliches Ausweichen verhindert.

Damit die Flasche durch den Druck nicht aus der Zentrierung geschoben wird, drückt ein verstellbarer Stempel in den Flaschenboden. Spannt man das Ende in einen Akkuschrauber und hält die innere bzw. die äußere Flügelmutter fest, lässt sich der Stempel schnell aus- bzw. einfahren.

Die Halterung des Glasschneiders und da v.a. die Verstellbarkeit (für versch. Flaschengrößen) ist so einfach wie möglich gehalten. Eine Schnellverstellung ist angedacht.

Siehe auch: https://www.holzwerken.net/Lesergalerie/Werkstatttipps/Vorrichtung-zum-Flaschenschneiden

Benötigte Zeit

2 Stunden

Verwendetes Werkzeug

  • Bügelsäge für Metall
  • Metallfeile

Verwendete Materialien

  • Glasschneider
  • Halterung aus Multiplexrest
  • Gewindestange M10, passende U-Scheiben & Muttern

HolzWerken - Die besten Tipps und Tricks Band 2

Pfiffiges Know-how für die Werkstatt
HolzWerken - Die besten Tipps und Tricks Band 2: Zum 2. Mal finden Sie zu Themen rund ums Holzwerken die besten Beiträge aus den Heften 48- 65 der Zeitschrift.
22,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Kommentar verfassen