Wert und teure SparTreppenstufen

Bei der am 06.07. vorgestellten Treppenbibliothek bereits zu sehen: Für die teurere, weil blaue und unten durchgehend schräge Stahlkonstruktion gab es nur dünnere und optisch eher mittelmäßige Stufen im Angebot. Deshalb war schnell klar, besser Marke Eigenbau! Beim Holzhändler meines Vertrauens erstand ich eine 30mm BirkeMultiplexplatte geeigneter Größe, aus der ich sowohl den Fußboden oberhalb der Treppe als auch deren Stufen fertigen konnte. Dabei legte ich Wert auf die 2:1 Aufteilung der Stufen und auf die (bei den Kaufmodellen nicht gegebene) rechtwinklige Trennung ihrer breiten von ihrer schmalen Seite - gemildert durch sanfte Rundungen. Außerdem mussten sie an den runden Mittelholm angepasst, an allen offenen Kanten gerundet, sorgfältig geschliffen und mehrmals geölt werden.

Benötigte Zeit

40 Stunden

Verwendetes Werkzeug

  • Tischkreis- und Bandsäge, Band- und Schwingschleifer, Oberfräse, Bohrmaschine

Verwendete Materialien

  • BirkeMultiplex, Holzschrauben 4x30, Holzöl

Wissen. Planen. Machen. Das ist das Motto der Zeitschrift HolzWerken, dem Magazin für den Holzwerker.
ab 65,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Kommentar verfassen