Sideboard mit Sitzmöglichkeit und Pinnwand

Ein Ensemble für den Flur
Grundidee diese Ensembles, das meine erstes größere Projekt ist und in meiner 6 m2 Miniwerkstatt realisiert wurde, ist die Verbindung eines Sideboards mit einer Sitzmöglichkeit und einem korrespondierenden Wandelement. Das Wandelement nimmt dabei Breite und Aufteilung des hohen Grundkorpus des Sideboards auf. Sideboard und Wandelement folgen einer stringenten Kombination der beiden Leitmaterialien in Eiche echtholzfunierter Spanplatte und Forescolor, einer mit organischen Farbstoffen durchgefärbten Holzfaserplatte. Dabei sind die tragenden Teile, die Stuktur in Eiche und die füllenden Elemente wie Türen, Rückwände, Schublade in Forescolor gehalten. Ergänzend kommt beim Wandelement ein hellgrauer Akustikfilz als Pinnwandfläche zum Einsatz. Alle Verbindungen sind mit Riffelzapfen ausgeführt. Die Fräsungen wurden mit der Oberfräse mit Hilfsplatte aus Acrylglas eingebracht. Die Rückwand des Wandboards ist eingenutet. Beim Sideboard ist die Rückwand mittels Riffelzapfen flächenbündig mit Boden, Deckplatte und den Wangen eingesetzt. Auch die beiden Drehtüren und das Schubfach sind flächenbündig. Als Grifflösung wurden im goldenen Schnitt auf den jeweiligen Flächen Bohrungen gesetzt, die dann mit der Oberfräse außen mit einem Abrundfräser mit Anlaufkugellager abgerundet und innen mit einem Hohlkehlfräser mit Anlaufkugellager ausgefräst wurden. Das Schubfach läuft auf einem Blum Tandem Vollauszug. Der Türen sind mit gedämpften Blum Clip Top Topfbändern angeschlagen. Die Sitzfläche ist mit einem 5 mm starken, grau-melierten Wollfilz ausgestattet. Alle Eiche Oberflächen sind mit Korn 240 geschliffen, einfach mit Clou Hartwachsöl behandelt das mit weißem Pad einpoliert wurde. Das Forescolor ist mit Korn 400 geschliffen und doppelt mit Clou Hartwachsöl behandelt. Das Material ist sehr stark saugend und erfordert satten Auftrag in mehreren Durchgängen, insbesondere an den Kanten. Das Kufengestellt des Sideboards ist aus massiver Eiche gefertigt. Die abgeschrägten Beine sind mit starken Riffelzapfen an die Traversen angebunden. Die Kanten sind abgerundet, um einen wertigen, eleganten Look zu erzielen, der bewusst das kubische Erscheinungsbild des Sideboards konstrastiert. Das Wandelement ist mittels zweier rückseitig an den Wangen angebunden, flächenbündig eingelassenen Keilleisten an der Wand befestigt. Dies erlaubt eine Hängung ohne Fuge zur Wand.

Benötigte Zeit

50 Stunden

Verwendetes Werkzeug

  • Tischkreissäge
  • Oberfräse
  • Frästisch
  • Kappsäge
  • Exzenterschleifer
  • Tischbohrmaschine
  • Diverse Bohrer (Forstnerbohrer, Holzbohrer)
  • Diverse Zwingen
  • Diverse sonstige Handwerkzeuge und Hilfsmittel

Verwendete Materialien

  • Echtholzfurnierte Spanplatte Eiche europäisch 19 mm
  • Forescolor MDF dunkelgrau 19 mm
  • Forescolor MDF dunkelgrau 8 mm
  • Eiche massiv (Kufengestell)
  • Wollfilz (Sitzauflage)
  • Akustikfilz (Pinnwandmaterial)
  • Riffelzapfen
  • Blum Tandem Unterflurvollauszug 350 mm
  • Blum Clip Top Blumotion Topfbänder 110° Innenanschlag
  • Clou Hartwachsöl
  • Holzleim

Wissen. Planen. Machen. Das ist das Motto der Zeitschrift HolzWerken, dem Magazin für den Holzwerker.
ab 65,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Kommentar verfassen