Sideboard aus Eiche

Dieses etwas unkonventionelle Sideboard habe ich 2017/2018 nach fast exakt 1 Jahr Planungs- und Bauzeit getischlert. Zugegeben, entfällt dabei über ein halbes Jahr auf die Planung. Der erste Entwurf entstand in 5 Minuten in einer schlaflosen Nacht auf einem Schmierzettel. Am WE dann mit Sketchup eine richtige Zeichnung gemacht, und an dieser in den Folgenden Monaten nur noch die Proportionen verändert. Ich habe lange überlegt und geprüft, ob mir das eigenwillige Designe der Beine auch langfristig gefällt... Rohware 30mm Starke, besäumte Eichenbohlen mit 16cm Breite - nicht unbedingt Tischlerware aber dafür günstig - war vorhanden.
Aushobeln, Formatieren, mit Flachdübeln zu Brettern verleimen.. Nicht spektakulär, aber für mich und meinen Werkraum ausreichend anspruchsvoll. Im Gegensatz zum Werrkraum, kann ich über mein Werkzeug nicht klagen, und so hat auch alles mehr oder weniger zu einem ordentlichen Zwischenergebnis geführt. Der rohe Korpus ist dann zur Weiterverarbeitung in einen beheizbaren Abstellraum umgezogen. Die Konstruktion der ausgestellten Beine beruht auf einem Rechteck aus 4 Leisten mit entsprechenden Überblattungen, in die die Beine großzügig eingelassen sind. Der Stollen zwischen den zwei Beinen ist beidseitig eingezapft, das "Widerlager", was die Beine daran hindern muss einfach nach Außen weg zu brechen, ist mit durchgehenden Zapfen und Hirnholzkeilen versehen. Ich hatte nach trockenem Zusammenstecken schon schwierigkeiten, die Teile wieder voneinander zu trennen; auch ohne die Hirnholzkeile waren die Beine nur mit viel Hin und Her wieder zu lösen. Mit einfachem Ziehen an den Beinen nach Außen, so wie bei Fertigstellung die Kräfte dort wirken, keine Chance. Die Beinkästen sind dann im Ganzen mit M8 Flanschkopfschrauben über Einschraubmuffen mit den Seiten verschraubt. Dabei sitzen je eine oben direkt im eingelassene Bein und zwei nache des Widerlagers, also dort wo die großten Kräfte wirken. Die Schubladen sind aus MPX mit eingenutetem Boden. Die Oberflächenbehandlung erfolgte mit weiß pigmentiertem Hartöl. Die Maße sind: 180x 46 x 43 (Breite, Höhe, Tiefe) Die Bodenfreiheit beträgt ca. 28cm Der Winkel der Beine bertägt 22,5°

Benötigte Zeit

80 Stunden

Verwendetes Werkzeug

  • Abricht-DickenhobelTischkreissäge (Bosch GTX10)FlachdübelfräseOberfräseExcenterschleiferdiverses Handwerkzeug

Verwendete Materialien

  • 10 Stk. Eichenbohlen, besäumt (30x160x3000mm)12mm Multiplex6mm Multiplex19mm Multiplex, weiß beschichtet7 Stk.400mm Unterflurauszüge2 Stk. TopfbänderLedergriffe

Wissen. Planen. Machen. Das ist das Motto der Zeitschrift HolzWerken, dem Magazin für den Holzwerker.
ab 65,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Kommentar verfassen