Mein Utensilienschrank passend zum Waschtisch-Unterschrank

Im Anschluss zu meinem Waschtisch-Unterschrank musste natürlich noch der passende Utensilienschrank gebaut werden.
Aus der Akazienplatte wurde eine Öffnung herausgestemmt, durch die dann kleinerer Abfall hindurchgeworfen werden kann. Darunter wurde eine Schublade gebaut, die einen Mülleimer beinhaltet. Bei der Akazienplatte wurde wieder mithilfe der Schnitzscheibe die Waldkante eingearbeitet an den beiden Stirnseiten und dann bis 400er Körnung geschliffen. Die Schubladenkorpi wurden wieder aus Paulownia Platten in 18mm Stärke gebaut. Die Nuten für die Schubladenböden wurden an der TKS gesägt, um sehr passgenau die Böden in den beiden Seitenteilen aufnehmen zu können. Alles wurde verleimt mit Ponal Express und mehrfach geschliffen. Die Nuten für die Rückwand fräste ich mich der Oberfräse. Die Korpusteile des Schrankes wurden mit Hettich Rastex 15 Exzenterverbinder und Rastex 15 Schraubdübeln verbunden. So kann man alles immer wieder einmal demontieren. Nach der "Anpassprobe" wurden alle Teile nochmals geschliffen und dann mehrmals mit Bootslack lackiert incl. Zwischenschliffen bis 400er Körnung. So kam die Maserung so richtig zur Geltung. Dann wurde alles final zusammengebaut und mit einem kleinen Winkel kippsicher an der Wand verschraubt.

Benötigte Zeit

51,5 Stunden

Verwendetes Werkzeug

  • Tischkreissäge, Oberfräse, Stechbeitel, Schonhammer, Exzenterschleifer, Schraubendreher

Verwendete Materialien

  • Akazie 38mm Stärke Senna Platten 18mm Stärke Paulownia Platten 18mm Stärke Hettich Quadro V6 mit Silent System 300mm NL Möbelknöpfe Antik Messing Hettich Rastex 15 Exzenterverbinder Hettich Rastex 15 Schraubdübel Hettich Direktbefestigungsschrauben

Wissen. Planen. Machen. Das ist das Motto der Zeitschrift HolzWerken, dem Magazin für den Holzwerker.
ab 65,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Kommentar verfassen