Ein Schachbrett aus Vollholz mit Figuren

Die Kinder spielten in der Spiele AG unter anderem auch Dame. Klar, das sie zu Hause gegen die Erwachsenen spielen wollten. Da kein Spielbrett vorhanden war, wurde kurzerhand eins im CAD gezeichnet. Dies sollte von der Größe her zu den bereits vorhanden und selbst erstellten Spielen passen. Mit der Bandsäge wurde dünne Bretter gesägt, auf dem Abricht- und Dickenhobel diese dann auf einheitliche 8mm Stärke gehobelt. Die Spielfelder wurden mit CNC Fräse ausgefräst. das geht natürlich auch auf einer guten Kreissäge. Gut geschliffen wurden diese auf ein 16mm Sperrholz verleimt. Eine Abgrenzung aus Eiche bildet den oberen Rand, eine seitliche Verkleidung aus Mahagoni verdeckt das Sperrholz. Die Oberfläche wurde anschließend vorsichtig Plan gefräst, fein geschliffen und mit Drechsler-Öl Oberflächen behandelt. Das Dame Spiel konnte nun stattfinden. Als dann die Kinder Schach in der Schule lernten, mussten dann auch noch Schachfiguren gefertigt werden. Ein passendes Geschenk und eine klasse Übung. Garnicht so einfach viele identische Teile auf der Drechselbank zu erstellen. Die Figuren entstanden aus Mahagoni und Eiche.

Benötigte Zeit

20 Stunden

Verwendetes Werkzeug

  • Abricht- und Dickenhobel, CNC-Fräse, Tischfräse, Excenterschleifer, Schleifpapier, Drechselbank

Verwendete Materialien

  • Sperrholz, Mahagoni, Abachi, Eiche, Drechsler-Öl

Wissen. Planen. Machen. Das ist das Motto der Zeitschrift HolzWerken, dem Magazin für den Holzwerker.
ab 65,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Kommentar verfassen