Pferd 2

handgeschnitztes Pferd - verschiedene Arbeitsschritte
Zu Beginn wird das Pferd mit festem Sockel geschnitzt, dass ich es beim Bearbeiten einspannen kann. Die Keile, die im Sockel rausgesägt sind, haben den Sinn, dass ich mit der Bandsäge zwischen den Beinen aussägen kann. Anschließend leim ich die Keile wieder rein und der Sockel ist wieder stabil. Das Pferd wird erst relativ am Schluss, wenn die Hufe bearbeitet werden müssen, vorsichtig vom Sockel runtergesägt. Foto 1: nach 2,5 Stunden; Foto 2: nach 4 Stunden; Foto 3: nach 7 Stunden; Foto 4 + 5: nach 10 Stunden.

Benötigte Zeit

20 Stunden

Verwendetes Werkzeug

  • Bandsäge
  • Schnitzwerkzeug

Verwendete Materialien

  • Linde

selbst machen
"Totempfähle und Masken" entführt den Leser in die mystische Welt der alten Indianer-Kultur und zeigt eindrucksvolle Beispiele ihrer beachtlichen Schnitzkunst.
15,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Kommentar verfassen