Mehr Ordnung in SketchUp – Teil 1 – Vorlagen

Obwohl es derzeit unklar ist, wie es mit der kostenlosen Version von SketchUp genau weitergeht, erfreut sich das Programm wachsender Beliebtheit. Leider sind viele tolle Funktionen immer noch schlecht dokumentiert. Dazu gehören auch tolle Sachen, mit denen man sich die Arbeit erleichtern kann und Dinge, die man ständig braucht in Reichweite hält. Ich zeige Ihnen heute und in den kommenden zwei Wochen einfach mal ein paar Sachen in SketchUp, die Ihnen die Arbeit mit dem Programm wesentlich erleichtern werden.

Ein Hinweis noch vorweg: Die hier gezeigten Vorgehensweisen funktionieren auch in der kostenlosen Make-Version (2017). Ich verwende als Betriebssystem Microsoft Windows. Unter MacOs können Dialoge und Verzeichnissangaben anders aussehen.

Eigene Vorlagen erstellen und verwalten

SketchUp kommt mit einigen Vorlagen daher. In der Regel haben diese Vorlagen schon ganz gute Grundeinstellungen. Aber mit Sicherheit wird sich jeder Anwender doch noch so manchen Punkt anpassen. zum Beispiel die Hintergrundfarben, Bemaßungseinstellungen, Schriftfarben uns Szenen. Nun ist es natürlich lästig, das bei jeder Zeichnung neu einstellen zu müssen. Damit man das nicht machen muss, kann man seine eigenen Vorlagen erzeugen und abspeichern. Und das geht so:

1. Vorlage erstellen

Erstellen Sie sich eine leere Zeichnung auf der Basis einer vorhandenen Vorlage. Ich gehe davon aus, dass für Sie als Holzwerker die mitgelieferte Vorlage mit dem Namen „Holzbearbeitung Millimeter“ eine gute Grundlage ist. In dieser Zeichnung stellen Sie sich alles so ein, wie Sie es haben möchten. Sie können auch gleich mehrere Szenen erstellen. Stellen Sie sich Schriften und Bemaßungen ein. Gehen Sie einfach alle Punkte im Fenster „Modellinformationen“ durch. Wenn Ihre leere Zeichnung alles enthält, was sie brauchen, speichern Sie diese als neue Vorlage ab.

Die Vorlagen erreichen Sie über den Menüpunkt „Hilfe/ Willkommen in SketchUp“

Die Vorlagen erreichen Sie über den Menüpunkt „Hilfe/ Willkommen in SketchUp“

Gehen Sie alle Punkte im Fenster „Modellinformationen“ durch und machen Sie die Einstellungen nach Ihren Vorstellungen.

Gehen Sie alle Punkte im Fenster „Modellinformationen“ durch und machen Sie die Einstellungen nach Ihren Vorstellungen.

Speichern Sie die Datei nun als neue Vorlage.

Speichern Sie die Datei nun als neue Vorlage.

In diesem Dialog geben Sie alles Wichtige zu Ihrer neuen Vorlage ein.

In diesem Dialog geben Sie alles Wichtige zu Ihrer neuen Vorlage ein.

Die Vorlage ist ab jetzt über den eben gezeigten Dialog (Hilfe/ Willkommen in SketchUp) aufrufbar.

Die Vorlage ist ab jetzt über den eben gezeigten Dialog (Hilfe/ Willkommen in SketchUp) aufrufbar.

2. Vorlage ändern

Mit Sicherheit werden Sie mit der Zeit einige Dinge an Ihrer Vorlage auszusetzen haben und ändern wollen. Das ist kein Problem. Legen Sie einfach eine neue Datei über die entsprechenden Vorlage an und machen Sie dort Ihre Änderungen. Wenn alles geändert ist, speichern Sie die Datei wieder als neue Vorlage. Geben Sie der Vorlage den gleichen Dateinamen, dann wird die vorhandene Vorlage mit der neuen überschrieben.

Sie können vorhandene Vorlagen einfach überschreiben

Sie können vorhandene Vorlagen einfach überschreiben

3. Hoppla, doppelte oder falsche Vorlagen

Vor allem dann, wenn man Vorlagen ändert und neu abspeichert ist es schnell passiert, dass man doch nicht ganz genau den Namen der bereits angelegten Vorlagendatei angegeben hat. Das Ergebnis sind dann zwei Vorlagen, von denen eine natürlich zu viel ist. SketchUp bietet leider keine direkte Möglichkeit Vorlagen zu löschen, die man aus versehen erstellt hat. Aber man kann direkt aus SketchUp heraus zum Speicherort der Vorlagen gelangen und dort dann aufräumen. Dazu gehen Sie über das Menü „Fenster“ zu den Voreinstellungen. Im Bereich „Dateien“ können Sie die Ablageorte für bestimmte Daten ändern und einsehen. Und über einen Mausklick auf das Ordnersymbol direkt neben der Pfadangabe, gelangen Sie in das jeweilige Verzeichnis. Dort können Sie dann die überflüssige Vorlage löschen.

Das war so nicht geplant. Jetzt gibt es zwei Vorlagen, statt einer.

Das war so nicht geplant. Jetzt gibt es zwei Vorlagen, statt einer.

Sie gelangen direkt aus SketchUp heraus zu Ihren Vorlagen und können dort Ordnung schaffen.

Sie gelangen direkt aus SketchUp heraus zu Ihren Vorlagen und können dort Ordnung schaffen.

Übrigens: Sie können im Gegensatz zu den anderen Punkten hier keine eigene Pfadangabe für Ihre Vorlagen eingeben. Auch bei den Pfadangaben für die Materialien, Komponenten, Stile etc. sollten Sie nicht leichtfertig andere Werte eingeben. In den kommenden beiden Teilen zeige ich Ihnen wie Sie eigene Bibliotheken für Komponenten, Materialien und Stile anlegen, ohne die eigentlichen Programmvorgaben zu überschreiben und unbrauchbar zu machen.

4. Standardvorlagen ausblenden

SketchUp kommt mit einer Menge Standardvorlagen daher. Wenn Sie diese nicht benötigen und Sie daher auch nicht im Dialog auftauchen sollen, können Sie diese aus dem Dialog entfernen. Dazu werden die Dateien aber nicht gelöscht. Schließlich weiß man ja nie…

Benennen sie die Verzeichnisse, in denen die Standardvorlagen abgelegt sind lediglich um. Die Daten befinden sich direkt im Programmverzeichnis (Windows:10 C:\Program Files\SketchUp\SketchUp 2018\resources). Dort müssen Sie in allen Sprachversionen das Verzeichnis „Templates“ umbenennen.

Das Löschen der Dateien ist nicht notwendig. Wenn die entsprechenden Verzeichnisse umbenannt werden, reicht das vollkommen aus.

Das Löschen der Dateien ist nicht notwendig. Wenn die entsprechenden Verzeichnisse umbenannt werden, reicht das vollkommen aus.

So können sie die Liste der Vorlagen übersichtlich halten.

So können sie die Liste der Vorlagen übersichtlich halten.

Änderungen an den Vorlagendateien werden sofort sichtbar. Sie brauchen das Programm nicht zu beenden und neu zu starten um die Veränderungen in der Vorlagenliste zu sehen.

5. Vorschaubild für Vorlagen

In der Liste der verfügbaren Vorlagen wird auch immer ein Vorschaubild angezeigt. Dieses Vorschaubild kann man leider nicht frei auswählen. Es wird immer die Ansicht als Vorschaubild benutzt, die beim Speichern der Datei gerade aktiv war. Ich habe Spaßhalber unterschiedliche Methoden ausprobiert das Programm an dieser Stelle auszutricksen, um das Vorschaubild beeinflussen zu können. Es funktioniert aber nicht. Das Vorschaubild wird aus der Vorlagendatei erzeugt, wenn die Vorlagenliste angezeigt wird. Es gibt also so gesehen kein wirkliches Vorschaubild.

Die Vorschau erzeugt SketchUp automatisch und in Echtzeit.

Die Vorschau erzeugt SketchUp automatisch und in Echtzeit.

6. Vorlagen speichern alles.

In Vorlagen werden nicht nur Einstellungen gespeichert, sondern auch gezeichnete Dinge, Komponenten, Stile etc. Kurz gesagt, einfach Alles. Das verleitet viele Anwender dazu Vorlagen auch als Bibliotheken für eigenen Komponenten, Stile und Materialien zu benutzen (oder zu missbrauchen). Das macht die Zeichnungen aber sehr unübersichtlich und bläht sie unnötig auf. Nutzen Sie Vorlagen also nicht zur Ablage oft benötigter Objekte, dafür gibt es viel elegantere Lösungen in SketchUp. Und genau diese Lösungen zeige ich Ihnen in der kommenden Woche.

Wissen. Planen. Machen. Das ist das Motto der Zeitschrift HolzWerken, dem Magazin für den Holzwerker.
ab 65,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

19.02.2019

Hallo Herr Resch, jetzt bin ich hier in Ihrem Blog angelangt. Ihre Anleitung auf CD habe ich bis Lektion 6 nun durch. Zwar tauchen immer wieder Differenzen zwischen meiner Free Ware und Ihrer Anleitung, besonders was Ablage betrifft. Da kommt man aber gut durch. Bin sehr zufrieden mit Ihrer Anleitung und hoffe dass die Software weiter "free" bleibt. Ihre Didaktik für die Anleitung ist absolut vorbildlich! Wo finde ich gute Hinweise ob ich die Pro-Version brauche oder nicht? Herzliche Grüße!

19.02.2019

Hallo Herr Pflüger, hier ist eine gute Übersicht über die Unterschiede der Versionen: https://www.softwarebox.de/out/media/Trimble_SketchUp-Make_vs_SketchUp-Pro.pdf Eine Gegenüberstellung aller aktuellen Versionen finden Sie hier: https://www.sketchup.com/plans-and-pricing#for-personal Wer gewerblich damit arbeitet braucht laut Lizenzbedingungen die Pro, oder die Shop-Version. Gruß Heiko Rech

Kommentar verfassen