Kleine Krater für feine Oberflächen

Statt eines Pinsels, der mühsam mit teurem Lösemittel gereinigt werden muss, benutze ich sehr gerne einfache Haushaltsschwämme vom Discounter zum Auftrag von Ölen auf meine Werkstücke und Möbel. Die sind preisgünstig und werden nach Gebrauch entsorgt. Das macht auch keine Arbeit. Bei der Entsorgung muss man allerdings die Selbstentzündung beachten. Lasse Sie Schwämme also immer an einem luftigen Ort trocknen, bevor Sie diese in den Hausmüll geben.

Vor einigen Monaten habe ich jedoch auch zu den Schwämmen eine sehr gute Alternative entdeckt, die ich Ihnen nicht vorenthalten möchte. Es handelt sich um Microcrater- Rollen. Sie werden wie handelsübliche Farbrollen oder Walzen auf einen Bügel gesteckt und das Oberflächenmittel wird dann aufgerollt.

Microcrater- Rolle: Nicht nur Für Lacke geeignet

Microcrater: Nicht nur für Lacke geeignet

Die Rollen können auf die üblichen Halter aufgesteckt werden

Die Rollen können auf die üblichen Halter aufgesteckt werden

Diese Rollen sehen den bekannten Schaumstoffrollen sehr ähnlich, aber der Aufbau ist etwas anders. Diese Walzen oder Rollen werden meist für Wasserlacke empfohlen. Aber Öle lassen sich damit wunderbar auftragen. Sie verteilen das Öl sehr gleichmäßig und die Abgabe kann durch Variieren des Druckes auf die Rolle sehr gut gesteuert werden. Der Auftrag per Rolle ist auch sehr sauber, es tropft so gut wie gar nicht.

Einfach und Sauber: Ölauftrag mit der Rolle

Einfach und Sauber: Ölauftrag mit der Rolle

Der Auftrag mit der Rolle hinterlässt kleine Luftblasen. Stören Sie sich nicht daran, diese verschwinden von ganz alleine nach wenigen Minuten.

Gleichmäßiger Auftrag, die Luftblasen verschwinden von alleine

Gleichmäßiger Auftrag, die Luftblasen verschwinden von alleine

Der Nachteil ist jedoch, dass diese Walzen recht teuer sind. Als Wegwerfartikel wie Schwämme sind sie daher nicht geeignet. Eine Reinigung der Rollen ist schwierig. Wasser löst das Öl nicht aus, Lösemittel greifen das Material der Rolle an und machen sie unbrauchbar.

Die Reinigung ist aber nicht notwendig. Die Rollen können über lange Zeiträume in verschlossenen Behältern gelagert werden. Zur Sicherheit gibt man noch ein wenig des verwendeten Öls hinzu. Der Luftabschluss verhindert, dass das Öl aushärtet. Die Rolle kann je nach verwendetem Öl sogar über mehrere Monate in Gebrauch bleiben.

Luftedicht verschlossen können die Rollen lange im Einsatz bleiben

Luftedicht verschlossen können die Rollen lange im Einsatz bleiben

Eine meiner Rollen ist auf diese Weise nun schon über vier Monate im Einsatz.

Sie sollten jedoch darauf achten, dass Sie für jedes Oberflächenmittel eine eigene Rolle verwenden. Das Beschriften der Aufbewahrungsgläser mit der Bezeichnung des Öls verschafft Ihnen einen guten Überblick.

Für jedes Öl eine eigene Rolle

Für jedes Öl eine eigene Rolle

Der Ölauftrag mit diesen Rollen ist wirklich sehr einfach. An der eigentlichen Verarbeitung des Öls ändert sich jedoch nichts. Da sollten Sie sich nach wie vor an die Empfehlungen der Hersteller oder Ihre bisherige Erfahrung und Arbeitsweise halten.

Abnehmen des Überstandes - Wie gewohnt

Abnehmen des Überstandes – Wie gewohnt

Wissen. Planen. Machen. Das ist das Motto der Zeitschrift HolzWerken, dem Magazin für den Holzwerker.
ab 65,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

11.02.2015

Hallo Heiko, das ist ein prima Tipp. Speziell für größere Objekte stelle ich mir das sehr hilfreich vor. Tut es zur Not vielleicht auch eine einfache Lackierwalze aus Schaumstoff? Viele Grüße Jochen

11.02.2015

Hallo Jochen, das geht auch mit Schaumstoffrollen, aber die Microcrater verhalten sich einfach anders. Sie geben das Öl gleichmäßiger ab und reagieren besser auf Druck. Wenn du dir also mal neue kaufen solltest, nimm Microcrater. Wenn du noch Schaumstoffwalzen hast, kannst du die aber natürlich auch zuerst mal ausprobieren. Gruß Heiko

Kommentar verfassen