Created with Sketch.

02. Apr 2019 // Heiko-Rech

Wechsel mit Hindernissen

Es kann sinnvoll sein, eine Tauchsäge auf einem Schienensystem eines anderen Herstellers zu benutzen. Beispielsweise um günstigen Maschinen auf diese Weise neue Funktionen zu verleihen oder aber um die beliebten Benchdogs für den Zuschnitt zu nutzen. Das funktioniert nämlich mit den schmalen Schienen von Bosch und Mafell nur eingeschränkt. Vielleicht haben Sie auch bereits ein komplettes Schienensystem mit Zubehör und möchten sich eine neue Säge kaufen, die von einem anderen Hersteller ist. Ganz egal aus welchen Gründen Sie sich für einen solchen Mix entscheiden, sollten Sie genau hinsehen.

Mit den schmalen Führungsschienen lassen sich die beliebten Benchdogs nur schlecht nutzen. Die Grundplatte der Säge steht über die Schiene über.

Mit den schmalen Führungsschienen lassen sich die beliebten Benchdogs nur schlecht nutzen. Die Grundplatte der Säge steht über die Schiene über.

Ich zeige Ihnen das am Beispiel einer Säge von Mafell, die auf einer Schiene von Festool laufen soll. Im Prinzip funktioniert das problemlos. Allerdings liegt in diesem Fall die Handkreissäge nur auf einem Gleitbelag auf. Die Grundplatte der Säge liegt daher nicht gerade auf der Schiene auf. Das führt dazu, dass auch eine perfekt eingestellte Handkreissäge keine rechtwinkligen Kanten sägen kann und Winkelschnitte ebenfalls nicht genau werden. Außerdem rutscht die Säge nicht sehr gut, da die Führungsnut auch schräg auf dem Alu-Profil sitzt.

Die Grundplatte der Handkreissäge liegt nur auf einem Gleitbelag auf. Das führt zu einem Winkelfehler.

Die Grundplatte der Handkreissäge liegt nur auf einem Gleitbelag auf. Das führt zu einem Winkelfehler.

Eine mögliche Lösung wäre das Entfernen der Gleitbeläge. Das sollten Sie jedoch nicht tun, da die Fläche, auf der die Handkreissäge dann läuft, viel zu groß ist. Die Säge würde sich unnötig schwer schieben lassen. Die bessere Lösung ist das Aufkleben zusätzlicher Beläge. Schauen Sie sich die Säge auf der Schiene genau an und kleben Sie neue Beläge so auf die Schiene, dass die Handkreissäge auf zwei Belägen aufliegt. Aber Achtung: Die meisten Führungsschienen sind nicht einfach nur flach. Sie haben Vertiefungen und höhere Stellen. Die neuen Gleitbeläge müssen auf die erhöhten Bereiche aufgeklebt werden. Das ist auch der Grund, warum Sie zwei neue Beläge aufkleben müssen und nicht nur einen. Im Originalzustand (zumindest bei Festool Schienen) sind die Gleitbeläge in den Vertiefungen eingeklebt. Sägen mit schmaler Grundplatte würden dann wieder schief aufliegen.

Vor dem Aufkleben der zusätzlichen Gleitbeläge muss die Klebefläche gereinigt werden. Alkohol eignet sich hierzu sehr gut.

Vor dem Aufkleben der zusätzlichen Gleitbeläge muss die Klebefläche gereinigt werden. Alkohol eignet sich hierzu sehr gut.

Die neuen Beläge (Festool Nr. 491741) werden mit doppelseitigem Klebeband (im Lieferumfang enthalten) befestigt.

Die neuen Beläge (Festool Nr. 491741) werden mit doppelseitigem Klebeband (im Lieferumfang enthalten) befestigt.

So ist jetzt alles gerade, nichts verkantet und präzise Schnitte sind möglich.

So ist jetzt alles gerade, nichts verkantet und präzise Schnitte sind möglich.

Je nach Säge kann es auch passieren, das Sie eine neue Schnittschutzkante aufkleben müssen. Denn es passen zwar fast alle Tauchsägen am Markt auf die Schienen von Festool (und meist auch Makita), aber eben nicht zu 100 %. Der Abstand des Sägeblattes zur Aluminium-Kante kann leicht variieren.

Die abwechselnde Benutzung einer Tauchsäge auf zwei unterschiedlichen Schienensystemen ist prinzipiell auch möglich. Allerdings müssen sie bei jedem Wechsel das Spiel auf der Führung neu einstellen. Die Nutzung unterschiedlicher Handkreissägen verschiedener Hersteller ist grundsätzlich auch möglich. Allerdings ist dann nicht mehr garantiert, dass das Sägeblatt bei beiden Sägen exakt an der Schnittschutzkante entlang läuft.

Beim Schienenwechsel können sie eventuell Zubehör nutzen, dass es vom Hersteller Ihrer Säge für dessen Schienensystem nicht gibt. Allerdings ist auch hier nicht gesagt, dass alles perfekt zueinander passt. Beispielsweise sitzt der Rückschlagstopp von Festool nur sehr knapp an der Grundplatte einer Mafell Tauchsäge.

So klappt es jetzt auch mit den Benchdogs. Die Säge geht vorbei und die Befestigungsklammern können auch genutzt werden.

So klappt es jetzt auch mit den Benchdogs. Die Säge geht vorbei und die Befestigungsklammern können auch genutzt werden.

Das ist grenzwertig: Der Rückschlagstopp (Festool)  sitzt sehr knapp.

Das ist grenzwertig: Der Rückschlagstopp (Festool) sitzt sehr knapp.

Wie Sie sehen lassen sich einige Probleme beim Schienenwechsel umschiffen. Eine absolute  Kompatibilität ist aber nicht gegeben. Beachten Sie dies, bevor Sie sich für einen solchen Mix entscheiden. Bei mir war der Grund für die Kombination von Mafell Tauchsäge und Festool Schiene der, dass ich die Mafell Säge mit den Benchdogs auf einer Mutlifunktionsplatte nutzen möchte.

Nicht ganz ohne Anpassungen, aber es geht. Mafell Säge auf Festool Schiene.

Nicht ganz ohne Anpassungen, aber es geht. Mafell Säge auf Festool Schiene.

HolzWerken Ausgabe 93

Einzelheft Zeitschrift

HolzWerken 93 Mai/Juni 2021

Moderner Stil mit traditionellen Techniken: Der schlanke Eichen-Schreibtisch aus Heft 93 ist ein echter Hingucker in zeitgemäßem Design. Wie man Gratleisten, die hier zum Einsatz kommen, auch als versteckte Variante erstellt, zeigt ein weiterer Beitrag. Und Guido Henn präsentiert Ihnen mit dem Bau einer Andruckvorrichtung, wie Sie Ihre Finger bei der Arbeit am Frästisch schützen. Außerdem im Heft: - In der Tasche: Reise-Korkenzieher drechseln - Im Detail: Kumiko-Muster vom Feinsten - Für Anreißer: Wie verschiedene Streichmaß-Typen arbeiten - Mit Druck: Furnierpresse aus einem Feuerwehrschlauch - Hält tierisch gut: Altbewährte organische Leime

Tags

Das könnte Sie auch interessieren!

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu hinterlassen, loggen Sie sich bitte ein.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok