Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Home > Blog > Heiko Rech > Kleiner Helfer an der Maschine

Kleiner Helfer an der Maschine

Verfasst von: Heiko Rech, Tischlermeister | 06.11.2018

Ich habe ja schon im vorangegangenen Beitrag erwähnt, dass wir in der Livesendung am 08.11.2018 auch einige Vorrichtungen einsetzen werden. Die zweite Vorrichtung, die ich Ihnen im Vorfeld zeige ist eine einfache Schiebehilfe. Sie Können diesen kleinen Helfer an der Tischkreissäge, der Bandsäge oder auch an der Hobelmaschine verwenden. Der Bau ist wirklich ganz einfach und schnell erklärt. Im Grunde handelt es sich um ein Grundbrettchen mit etwa 120 Millimetern Breite und einer Länge von 250 Millimetern. Sie können die Abmessungen natürlich beliebig anpassen. Kleiner sollte das Grundbrett allerdings nicht sein. Darauf kommt ein Griff. Beide Teile sind aus Multiplex mit einer Mindeststärke von 15 Millimetern.

spacer
Die Inspiration für diesen kleinen Helfer kam vom GRR- Rip Block den es vom amerikanischen Hersteller Microjig auch hierzulande zu kaufen gibt.

Die Inspiration für diesen kleinen Helfer kam vom GRR- Rip Block den es vom amerikanischen Hersteller Microjig auch hierzulande zu kaufen gibt.

Es braucht nicht viel zum Bau dieser Schiebehilfe. Etwas Sperrholz, Schleifpapier und doppelseitiges Klebeband sind die Hauptzutaten.

Es braucht nicht viel zum Bau dieser Schiebehilfe. Etwas Sperrholz, Schleifpapier und doppelseitiges Klebeband sind die Hauptzutaten.

spacer

Den Griff schrauben Sie einfach von unten an das Grundbrett. Stellen Sie ihn etwas schräg. Das führt dazu, dass Sie Ihr Werkstück automatisch gegen den Anschlag Ihrer Maschine drücken. Als Antirutsch-Belag dient ein Stück Schleifpapier Korn 80. Das bietet richtig guten Grip. Sie können es ganz simpel mit doppelseitigem Klebeband auf der Unterseite des Grundbrettchens befestigen.

spacer
Der Griff wird einfach mit zwei Schrauben am Grundbrett befestigt.

Der Griff wird einfach mit zwei Schrauben am Grundbrett befestigt.

Der Griff steht schräg zum Grundbrett. So üben Sie ganz von alleine Druck auf den Parallelanschlag aus.

Der Griff steht schräg zum Grundbrett. So üben Sie ganz von alleine Druck auf den Parallelanschlag aus.

Doppelseitiges Klebeband hält das Schleifpapier am Grundbrett. Bei Bedarf können Sie das Papier sogar austauschen.

Doppelseitiges Klebeband hält das Schleifpapier am Grundbrett. Bei Bedarf können Sie das Papier sogar austauschen.

Schleifpapier Korn 80 ist ein toller Anti-Rutschbelag. Allerdings vollkommen ungeeignet für empfindliche Materialien.

Schleifpapier Korn 80 ist ein toller Anti-Rutschbelag. Allerdings vollkommen ungeeignet für empfindliche Materialien.

spacer

Ein kleines Klötzchen, ebenfalls aus Multiplex, sorgt für noch mehr Halt beim Schieben Ihrer Werkstücke. Setzen Sie die Schiebehilfe am Werkstückende an, klappt es herunter und hakt sich an der Werkstückkante ein. Setzen Sie die Schiebehilfe auf der Fläche des Werkstückes auf, klappt das Klötzchen ein. Damit das funktioniert müssen Sie da Ende des Klötzchens abrunden. Befestigt wird es mit einer Rundkopfschraube. Diese Schraube dürfen Sie aber nicht zu fest anziehen. Das Klötzchen muss frei pendeln können.

spacer
Dieses kleine Klötzchen ist die Besonderheit. Es klappt von alleine weg wenn es nicht gebraucht wird.

Dieses kleine Klötzchen ist die Besonderheit. Es klappt von alleine weg wenn es nicht gebraucht wird.

Das Klötzchen darf nicht breiter sein, als das Grundbrett dick ist. Es wird mit einer Rundkopfschraube befestigt.

Das Klötzchen darf nicht breiter sein, als das Grundbrett dick ist. Es wird mit einer Rundkopfschraube befestigt.

Wenn Sie die Schiebehilfe flach aufsetzen drückt sich das Klötzchen seitlich weg.

Wenn Sie die Schiebehilfe flach aufsetzen drückt sich das Klötzchen seitlich weg.

Legen Sie die Schiebehlilfe am Ende des Werkstückes an, klappt das Klötzchen nach unten.

Legen Sie die Schiebehlilfe am Ende des Werkstückes an, klappt das Klötzchen nach unten.

spacer

Und in zwei Tagen sehen Sie diese Schiebehilfe in Aktion. Ich hoffe Sie sind auch wieder live dabei.

Kommentare (6)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt