Schutz gegen Kratzer: Hobel sicher parken

Macken und Kratzer auf der Hobelbank-Oberfläche, Riefen und andere Schäden auf den empfindlichen Sohlen der Handhobel: Das alles lässt sich leicht vermeiden. Achten Sie bei der Arbeit mit Handhobeln immer darauf, dass diese nicht auf der Hobelbank stehen, solange das Eisen noch aus dem Maul schaut.

Möglichst werden Hobel immer auf die Seite gelegt. So wird die Gefahr von Schäden an der Ablagefläche minimiert und es kann nicht passieren, dass man die Hobelsohle versehentlich auf ein Stecheisen oder eine herumliegende Schraube setzt. Wenn Sie an einer klassischen Hobelbank arbeiten, bietet die Banklade (also die tiefer liegende Ablage entlang der Hinterkante) eine perfekte Parkposition: Die im Moment nicht benötigten Werkzeuge werden am besten so abgestellt, dass das Eisen frei in der Luft hängt.

Die besten Tipps und Tricks

In jeder Ausgabe veröffentlich die Zeitschrift HolzWerken Tipps und Tricks zu allen Themen rund um das Arbeiten mit Holz. Die besten Beiträge dieser äußerst beliebten Rubrik hat die Redaktion für diese Buchausgabe aus den ersten 47 Ausgaben ausgewählt.
22,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Kommentar verfassen