Kleine Kiste ordnet Metallteile auf der Werkbank

Meistens landen Bodenträger, Schrauben oder Nägel für das aktuelle Projekt im nächstbesten Behälter oder liegen verstreut auf der Werkbank. Um Ordnung zu schaffen und die metallenen Kleinteile immer gut griffbereit zu haben, hilft eine kleine Kiste mit schrägem Boden und kleinen Fächern.

Material und Maße können Sie beliebig dem Angebot Ihrer Restekiste anpassen. Wählen Sie dafür beispielsweise Sperrholz mit acht Millimetern Dicke. Sägen Sie zwei Seitenteile von je 150 mal 70 Millimetern zu. Fräsen Sie je eine vier Millimeter tiefe und acht Millimeter breite Nut, die diagonal von einer Ecke zur gegenüberliegenden Ecke des Seitenteils verläuft. Der (am Ende schräg montierte) Boden wird 171 Millimeter mal 166 Millimeter groß, die Rückwand 179 mal 70 Millimeter.
Für diese Größe können Sie ein Mittelteil herstellen, das das große Fach unterteilt, um später etwa Schrauben von Bodenträgern zu trennen. Wählen Sie ein größeres Maß für die Breite der Kiste, können es auch zwei oder mehr Raumteiler sein. Verleimen Sie das Kistchen und schrägen Sie die Kanten des Bodens mit dem ­Hobel ab.

Die besten Tipps und Tricks

In jeder Ausgabe veröffentlich die Zeitschrift HolzWerken Tipps und Tricks zu allen Themen rund um das Arbeiten mit Holz. Die besten Beiträge dieser äußerst beliebten Rubrik hat die Redaktion für diese Buchausgabe aus den ersten 47 Ausgaben ausgewählt.
22,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Kommentar verfassen