Eine Matte zum Trocknen

Möbelplatten werden am besten im demontierten Zustand gestrichen, geölt, gewachst oder lasiert. Aber wie können die zahlreichen Platten trocknen, ohne dass sie immer im Weg stehen oder durch das Anlehnen an ein Regal oder eine Wand beschädigt zu werden?

Die Lösung heißt hier: eine an der Decke montierte Baustahlmatte, an die die behandelten Möbelplatten gehängt werden. Diese Baustahlmatten gibt es günstig im Baumarkt oder als Reststücke beim Baustahlhändler.
Die Möbelplatten müssen dazu mit einem – bei großen Platten mit zwei – Schraubhaken versehen werden. Die Schraubhaken werden in eine Hirnholzseite geschraubt, die später im Möbel verdeckt verbaut wird.
Die Baustahlmatte wird mit mindestens vier geschlossenen Rundhaken an den Ecken und einem offenen Haken in der Mitte an die Decke der Werkstatt geschraubt. Schon haben Sie eine Trockeneinrichtung für eine große Anzahl an Möbelplatten auf kleinstem Raum.

Die besten Vorrichtungen

19 selbstgebaute Helfer für Säge, Fräse und Hobelbank
HolzWerken - Die besten Vorrichtungen: Furnier-und Verleimpressen, Doppelgehrungsanschläge für die Kreissäge, Schärfführungen, Hobelbankhelfer, u. v. a. m.
22,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Kommentar verfassen