Schalenrohlinge mit Wickelfolie sichern

Viele Drechsler stehen natürlich auch im Winter in der Werkstatt. Damit sie dabei nicht im Kalten stehen, drehen sie die Heizung hoch. Was aber dem Menschen behagt und gut tut, ist nicht im gleichen Maße für das gelagerte Holz geeignet.

Noch nasse oder feuchte Hölzer sollten nicht in beheizten Räumen lagern, da sie bei zu schneller Trocknung sehr stark zum Reißen neigen. Aber auch bereits getrocknete Hölzer können noch reißen, wenn sie zu viel Wärme abbekommen. So mancher schöne und wertvolle Schalenrohling, geschnitten aus einer getrockneten Bohle, wurde durch zu nahes Lagern am Ofen oder unter der Raumdecke rissig und somit zur weiteren Verarbeitung ungeeignet. Daher empfiehlt es sich, die Werkstückrohlinge abzudecken. Gut geeignet ist zum Beispiel ein flüssiges Wachs, das vorwiegend im Forstbereich eingesetzt wird: Anchorseal. Immer und schnell geht das Einwickeln des Holzes in Folie.
Dazu eignet sich gleichermaßen Wickelfolie aus dem Verpackungsbereich, aber auch ganz normale Haushaltsfolie. Dermaßen gesichert überstehen auch Ihre wertvollen Holzvorräte die Heizperiode.

Die besten Tipps und Tricks

In jeder Ausgabe veröffentlich die Zeitschrift HolzWerken Tipps und Tricks zu allen Themen rund um das Arbeiten mit Holz. Die besten Beiträge dieser äußerst beliebten Rubrik hat die Redaktion für diese Buchausgabe aus den ersten 47 Ausgaben ausgewählt.
22,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Kommentar verfassen