Mittig markieren: Schnittige Drechselvorbereitung

Viele Wege führen nach Rom, wenn es darum geht, die Mitte einer Kantel zu markieren. Der Markt ist voll von entsprechenden Angeboten. Es gibt selbst zentrierende Konstruktionen, die mit einem Schlag auf einen entsprechen Dorn den Mittelpunkt anzeigen, aber auch den althergebrachten Zentrierwinkel aus Metall sowie moderne Konstruktionen aus Kunststoff.

Bei den Zentrierwinkeln muss jedoch immer noch ein Bleistift zur Markierung herhalten. An sich reicht ein Bleistift allein für die Aufgabe: Er wird fest in die Finger geklemmt und mit geübtem Auge von jeder Seite der Kantel eine Bleistiftmarkierung in der Mitte aufgezeichnet. Leicht nebeneinander liegende Striche werden abermals "vermittelt". Ist nun der Bleistift nicht aufzufinden, oder einfach stumpf, gibt es auch noch eine andere Methode. Eine Kantel wird einfach über Kreuz mit Hand- oder Bandsäge eingesägt. Der große Vorteil dieser Methode: Mitnehmer- und Körnerspitze finden in der Kerbe wesentlich besser Halt als auf der glatten Bleistiftmarkierung.

Die besten Tipps und Tricks

In jeder Ausgabe veröffentlich die Zeitschrift HolzWerken Tipps und Tricks zu allen Themen rund um das Arbeiten mit Holz. Die besten Beiträge dieser äußerst beliebten Rubrik hat die Redaktion für diese Buchausgabe aus den ersten 47 Ausgaben ausgewählt.
22,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Kommentar verfassen