Mitlaufender Klotz schützt Kelche und Co.

Kleine Kelche oder Pokale können beim Drechseln Unterstützung durch den Reitstock gut gebrauchen.

Auch wenn man sie prinzipiell "fliegend", also einseitig im Spannfutter aufgenommen, fertigen kann, sorgt Halt von der Reitstockseite für mehr Sicherheit und Laufruhe. Und dafür braucht es keine teure Sonderausrüstung. Nur eine Bedingung muss die vorhandene Körnerspitze erfüllen: Sie muss einen zylindrischen Grundkörper hinter der Spitze haben. Ist das der Fall, genügt ein genau für diesen Durchmesser gebohrter und gedrechselter Klotz. Er wird einfach stramm auf die Körnerspitze aufgesteckt und läuft dann ebenso wie diese mit. Auf der dem Werkstück zugewandten Seite gibt es nun zwei Möglichkeiten:

Umwickeln Sie das Klotzende dick mit Stoff und Klebeband; so kann sie das schon fertige Innere des Kelches schonend abstützen.

Schrauben Sie eine dünne Multiplex-Scheibe auf, die den Rand des Kelches unterstützt. Um ein Durchrutschen zu verhindern, bekleben Sie diese mit dem Schleifblatt einer Handschleifmaschine. Kleiner Bonus: In ein Vierbackenfutter gespannt, dient diese Mini-Vorrichtung auch gleich als Tellerschleifer auf der Drechselbank.

Die besten Tipps und Tricks

In jeder Ausgabe veröffentlich die Zeitschrift HolzWerken Tipps und Tricks zu allen Themen rund um das Arbeiten mit Holz. Die besten Beiträge dieser äußerst beliebten Rubrik hat die Redaktion für diese Buchausgabe aus den ersten 47 Ausgaben ausgewählt.
22,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Kommentar verfassen