Große Schleifteller selbst anfertigen

Um kleine Holzteile zu schleifen, benötigt man nicht unbedingt einen Bandschleifer oder gar eine Kantenschleifmaschine. Dies geht auch auf der Drechselbank mit Hilfe der Planscheibe sehr gut. Sie wird mit Schleifpapier beklebt und bekommt ein einfaches, selbst gebautes Untergestell vorgesetzt. Aus stärkeren Plattenresten werden die Untergestell-Teile geschnitten und dann wie im Bild die Befestigungslöcher gebohrt (individuell, je nach Drechselbank kann eine andere Befestigung in Frage kommen).

Für den Arbeitstisch verwenden Sie eine Siebdruckplatte (glatte Seite nach oben), diese einfach auf den Füßen festschrauben. Wichtig: Die Schleiftischoberkante muss sich auf jeden Fall auf Achshöhe befi nden. Für die Schleifscheibe eine möglichst große Planscheibe mit Sprühkleber einnebeln, ebenso die Rückseite des Schleifpapiers und nach Ablüften des Klebers die Planscheibe mit dem Schleifpapier belegen. Soll die Planscheibe für andere Um kleine Holzteile zu schleifen, benötigt man nicht unbedingt einen Bandschleifer oder gar eine Kantenschleifmaschine. Dies geht auch auf der Drechselbank mit Hilfe der Planscheibe sehr gut. Sie wird mit Schleifpapier beklebt und bekommt ein einfaches, selbst gebautes Untergestell vorgesetzt. Aus stärkeren Plattenresten werden die Untergestell-Teile geschnitten und dann wie im Bild die Befestigungslöcher gebohrt (individuell, je nach Drechselbank kann eine andere Befestigung in Frage kommen). Für den Arbeitstisch verwenden Sie eine Siebdruckplatte (glatte Seite nach oben), diese einfach auf den Füßen festschrauben. Wichtig: Die Schleiftischoberkante muss sich auf jeden Fall auf Achshöhe befinden. Für die Schleifscheibe eine möglichst große Planscheibe mit Sprühkleber einnebeln, ebenso die Rückseite des Schleifpapiers und nach Ablüften des Klebers die Planscheibe mit dem Schleifpapier belegen. Soll die Planscheibe für andere Arbeiten frei gehalten werden oder ist diese für die gewünschten Arbeiten zu klein, kann man das Schleifpapier auch auf eine Multiplex- oder Siebdruckscheibe kleben. Sie wird dann von einem Schraubenfutter oder der Planscheibe aufgenommen. Der Vorteil: Sie können gleich mehrere Scheiben mit verschiedenen Körnungen vorhalten. Zum Aufkleben des Schleifpapieres kann je nach Belastung auch wieder ablösbarer Sprühkleber verwendet werden. Klettbeläge eignen sich nicht für diese Zwecke, da sie die Schleiffläche weich und dadurch ungenau machen.

Die besten Tipps und Tricks

In jeder Ausgabe veröffentlich die Zeitschrift HolzWerken Tipps und Tricks zu allen Themen rund um das Arbeiten mit Holz. Die besten Beiträge dieser äußerst beliebten Rubrik hat die Redaktion für diese Buchausgabe aus den ersten 47 Ausgaben ausgewählt.
22,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Kommentar verfassen