Fluchtversuch aussichtslos

Ein Futter für das Fertigdrehen einer Kugel lässt sich in wenigen Schritten ganz leicht herstellen:

Kugelfutter

… für die passende Kugel. Von der Reitstockseite sichert ein über den mitlaufenden Körner geschobenes Hilfsfutter. Fotos: Martin Adomat

Dazu wird aus einem Stück dichten Holzes auf ein Schraubenfutter oder Drechselfutter gespannt, rund gedrechselt und mit einer Mulde versehen. Die Höhlung dieser Mulde entspricht der bereits weitgehend runden Kugel. Auf der Reitstockseite wird ein ausgebohrtes Holz über die mitlaufende Körnerspitze gestülpt. Auch dieses kleine Hilfsfutter bekommt vorab eine Mulde. Es liefert den nötigen Gegendruck, um damit eine vorgedrechselte Kugel technisch rund fertig zu drechseln.
Noch ein Tipp: Empfehlenswert ist es, das Futter aus einem weicheren Material zu fertigen als die zu drechselnde Kugel.

Die besten Tipps und Tricks

In jeder Ausgabe veröffentlich die Zeitschrift HolzWerken Tipps und Tricks zu allen Themen rund um das Arbeiten mit Holz. Die besten Beiträge dieser äußerst beliebten Rubrik hat die Redaktion für diese Buchausgabe aus den ersten 47 Ausgaben ausgewählt.
22,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Kommentar verfassen