Details schleifen mit einer Mini-Rolle

Für den Dremel und artverwandte Geräte gibt es kleine Schleifröllchen, mit denen sich Details an Objekte anformen lassen.

Bei diffizilen Schleifarbeiten wie etwa der Ausformung der Krone eines gedrechselten Schachkönig sollte das Werkstück mit beiden Händen und zudem abgestützt geführt werden. So kann man aber keinen Dremel halten … Die Lösung ist eine kleine, selbst gedrechselte Aufnahme für die Schleifrolle. Sie lässt sich einfach ins Spannfutter aufnehmen; ein kleiner Falz sorgt dafür, dass das Plättchen rundum auf den Backen aufliegt. Der kleine Aufnahmezapfen passt zum Innendurchmesser der Schleifrollen und hat dahinter eine Verdickung, damit das Papierchen nicht durchrutscht.
Das Detailschleifen kann nun mit beiden Händen erfolgen, abgestützt auf das Handauflagenunterteil.

Die besten Tipps und Tricks

In jeder Ausgabe veröffentlich die Zeitschrift HolzWerken Tipps und Tricks zu allen Themen rund um das Arbeiten mit Holz. Die besten Beiträge dieser äußerst beliebten Rubrik hat die Redaktion für diese Buchausgabe aus den ersten 47 Ausgaben ausgewählt.
22,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Kommentar verfassen