Das Innenmaß von Trompeten und Co.

Konische Öffnungen, zum Beispiel Schalltrichter von Holzblasinstrumenten, müssen form- und maßhaltig hergestellt werden. Dabei sind die Innenmaße gar nicht so leicht zu messen.

Trichter messen

Fotos: Martin Adomat

Je tiefer die Öffnung wird, desto schwerer wird diese Aufgabe. Die Innenmaße müssen aber bekannt sein, damit die Wandungsstärke kontrolliert werden kann.
Eine einfache, aber gute Möglichkeit bilden da zum Beispiel rechtwinklig abgeschnittene Rundstäbe mit verschiedenen Durchmessern. Und so werden sie eingesetzt: Stecken Sie einen Rundstab von – beispielsweise – 20 Millimeter Durchmesser so weit es geht in die Öffnung. Mit einem Strich (oder mit dem Daumennagel) "merken" Sie sich, wie weit das Stäbchen in den Trichter hineinstößt. Ziehen Sie den Stab dann heraus und halten Sie ihn außen in die richtige Tiefenposition. Hier erkennen Sie nun außen, an welcher Stelle der Trichter innen 20 Millimeter weit ist.

Die besten Tipps und Tricks

In jeder Ausgabe veröffentlich die Zeitschrift HolzWerken Tipps und Tricks zu allen Themen rund um das Arbeiten mit Holz. Die besten Beiträge dieser äußerst beliebten Rubrik hat die Redaktion für diese Buchausgabe aus den ersten 47 Ausgaben ausgewählt.
22,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Kommentar verfassen