Bei besonders fragilen Objekten: Sanfter Halt mit ein wenig Papier

Mit nassem Holz zu arbeiten ist eine besondere Freude. Das Problem beim Nassholzdrechseln ist aber vielfach die geringe Wanddicke. Sie ist nötig, damit die Wandung nicht durch Risse zerstört wird.

Oft ist es möglich, bis zu einem gewissen Grad fliegend zu drechseln, ab einer gewissen Länge werden Werkstücke wie ein fragiler Kelch jedoch zu instabil. Nun ist die Unterstützung durch den Reitstock äußerst wichtig. Mit einem weichen Seidenpapier, das in die Kelchöffnung gedrückt wird, erhält das Werkstück die notwendige Stabilität und kann nun fertig gestellt werden.

Die besten Tipps und Tricks

In jeder Ausgabe veröffentlich die Zeitschrift HolzWerken Tipps und Tricks zu allen Themen rund um das Arbeiten mit Holz. Die besten Beiträge dieser äußerst beliebten Rubrik hat die Redaktion für diese Buchausgabe aus den ersten 47 Ausgaben ausgewählt.
22,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Kommentar verfassen