Aufhängesystem für Drechselwerkzeug schafft Ordnung

Drechselwerkzeuge werden gerne an der Wand hinter der Drehbank in greifbarer Höhe aufgehängt. Wer sich eine Aufhängevorrichtung selbst anfertigt, muss ein paar Dinge beachten.

Da die Werkzeuge unterschiedliche Griffe haben, muss für jedes Werkzeug ein passendes Loch gebohrt werden. Kommen später weitere Werkzeuge dazu, kann dies meist nicht passend dazu oder dazwischen gehängt werden.
Mit einem Leistensystem können jederzeit die Löcher für die Werkzeuge neu geordnet werden, damit diese – in Gruppen sortiert – sauber aufgehängt werden können.
Alles, was Sie dazu benötigen, ist eine Hartholzleiste (40 x 25 Millimeter), die hochkant an die Wand geschraubt wird. Auf dieser Leiste werden dann später die Plättchen (80 x 50 Millimeter) aus einer acht Millimeter starken Sperrholzplatte aufgeschraubt. In diese Plättchen wird je ein Loch zur Befestigung und für das Werkzeug gebohrt. Das Loch für das Werkzeug wird so weit nach vorne gesetzt, dass eine Öffnung entsteht. So können Sie das Werkzeug frontal einstecken. Es empfiehlt sich, gleich mehr Plättchen als zunächst benötigt herzustellen, bei denen dann das Loch für das Werkzeug erst gebohrt wird, wenn es benötigt wird.

Aufhängesystem für Drechselwerkzeuge

Die besten Tipps und Tricks

In jeder Ausgabe veröffentlich die Zeitschrift HolzWerken Tipps und Tricks zu allen Themen rund um das Arbeiten mit Holz. Die besten Beiträge dieser äußerst beliebten Rubrik hat die Redaktion für diese Buchausgabe aus den ersten 47 Ausgaben ausgewählt.
22,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Kommentar verfassen