Abstandshalter hält Eisen vom Futter fern

Dosendeckel, die noch einen Knopf als Abschluss erhalten, können sehr schön auf dem Schraubenfutter gedrechselt werden. Die Schraube sitzt dabei im Zapfenloch für den Deckelknopf. Zunächst gilt: Dieses Loch sollte nicht zu stramm gebohrt werden, da ansonsten die Schraube die Holzfaser am Lochrand hochzieht und ausbrechen lässt.

Eine kleine Fase am Lochrand vermindert das Risiko.
Um den Deckel auch an der Flanke bearbeiten zu können, ohne dass das Werkzeug am Futter Schaden nimmt, ist Abstand geboten. Legen Sie in einem solchen Fall eine Distanz-Scheibe aus Sperrholz unter. Diese Scheibe soll ein zentrisches Loch mit dem Durchmesser der Schraube plus 0,5 Millimeter haben; ihre Kanten werden abgerundet.
Zunächst wird der gebohrte Deckelrohling mit der im Durchmesser etwas kleineren Distanz-Scheibe auf das Schraubenfutter geschraubt. Drechseln und schleifen Sie jetzt die Deckel­unterseite und gegebenenfalls den Falz (Bild). Drehen Sie den Deckel dann um. Jetzt dient die Scheibe als Schutz vor Kratzern durch das Schraubenfutter. So kann die Deckeloberseite fertiggestellt werden.

Die besten Tipps und Tricks

In jeder Ausgabe veröffentlich die Zeitschrift HolzWerken Tipps und Tricks zu allen Themen rund um das Arbeiten mit Holz. Die besten Beiträge dieser äußerst beliebten Rubrik hat die Redaktion für diese Buchausgabe aus den ersten 47 Ausgaben ausgewählt.
22,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Kommentar verfassen