Aus HW 102 Tipps & Tricks, Kontrollierte Kanäle

Oberfräsenführung wie im September/Oktober-Heft auf S. 13 beschrieben.

Die Führung entspricht in etwa der im Heft vorgestellten.

Ergänzt wurde sie durch eine verstellbare seitliche Führung, die noch durch eine federnde Andruckplatte verbessert wird. Beim ersten Versuch stellte sich heraus, dass die Maßhaltigkeit des zu bearbeitenden Werkstücks nicht ganz gegeben ist. Dafür wäre eine selbstklemmende/-nachstellende Führung besser.

Weiter wurde r/l ein verstellbarer Anschlag angebracht, was bei kürzeren Werkstücken hilfreich ist.

Die Skala des Hilfsbretts, die genau angerissen wurde mit Filzstift einzufärben, war kein guter Einfall.

Ein erster Fräsversuch brachte ein zufriedenstellendes Ergebnis. Da eine ganze Reihe von Lichtobjekten damit hergestellt werden soll, lohnt sich die Anfertigung.

Zeitaufwand dafür wie immer "über den Daumen gepeilt".

Nachtrag:

Ableitung der Frässpäne verbessert. Man verliert dadurch etwas an Frästiefe.

Bilder 1/9: Dank warmweißer LEDs und Akkubetrieb keine Erwärmung, damit keine Brandgefahr und kein Batteriemüll.

Benötigte Zeit

24 Stunden

Verwendetes Werkzeug

  • Das übliche
  • Improvisierte Tischfräse (im RAS-Tisch eingebaut)

Verwendete Materialien

  • Sterngriffmuttern M6, 6 Stück/€ 15
  • Vorhandene Materialien/-reste
  • LED Lichterketten mit 40 LEDs für die Gartenstelen
  • AA Akkus 3x

Wissen. Planen. Machen. Das ist das Motto der Zeitschrift HolzWerken, dem Magazin für den Holzwerker.
ab 65,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Kommentar verfassen