Ein schönes altes Spielzeug, das in gemütlicher Weinrunde auch Erwachsenen viel Freude bereitet

Die Holzkugel hängt an einer dünnen Schnur, vom "Nest " herab.
Durch gezieltes Hin und Herschwingen und abruptes Beenden dieser Bewegung kann die Kugel gefangen werden.Nach 1-2 Schoppen Wein kommt viel Freude auf. Bei zwei Spielvorrichtungen kämpft man im direkten Vergleich mit seinem Kontrahenten. Die Spielregeln sind variabel.

Benötigte Zeit

6 Stunden

Verwendetes Werkzeug

  • Kreissäge Bandsäge Drechselbank mit verschiedenen Eisen und Bohrern

Verwendete Materialien

  • Die kleine Vorrichtung erreicht eine Höhe von ca. 130 mm und ist aus dem Stamm einer Thujahecke gefertigt.Der Durchmesser wurde oben auf ca. 40 mm erweitert . Als Standfuß wurde dazu passend ein Ast eines Essigbaumes aufgebohrt. Die große Vorrichtung ist 170 mm hoch und ist aus einem blau gefärbten Kiefernast. Der Durchmesser oben geträgt ca. 38 mm Für ihren Standfuß wurde Lärchenholz gewählt und Essigbaum für den Deckel. Beide Fangvorrichtungen wurden gewachst. An der Schnur hängt eine Buchenkugel mit ca. 30 mm Durchmesser.

Wissen. Planen. Machen. Das ist das Motto der Zeitschrift HolzWerken, dem Magazin für den Holzwerker.
ab 65,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Kommentar verfassen