Möbelbau: Multidübler bewältigt XXL-Projekte

Egal wie lang, egal wie breit: Mit einer weiteren Ausbaustufe des Multidüblers schaffen Sie sich noch mehr Möglichkeiten. So ist auch das Verbinden großer Möbelteile kein Problem mehr. Mehr hier im Video und in HolzWerken-Ausgabe 77

Wissen. Planen. Machen. Das ist das Motto der Zeitschrift HolzWerken, dem Magazin für den Holzwerker.
ab 65,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

15.12.2018

Ich habe mal eine Frage die nicht zum Thema gehört. Die Werkbank auf der hier gearbeitet wird scheint mir vom Prinzip her (Befestigung für Führungsschiene) eine kleinere Version der Multibank aus Holzwerken 37/38 zu sein. Die gefällt mir zwar richtig gut, ist aber für meine Zwecke etwas zu groß. Gibt es für die hier gezeigte Bank ebenfalls eine Bauanleitung?

16.12.2018

Richtig, es handelt sich im Video um eine kleine "LowCost-Variante" der Multiwerkbank. Eine Bauanleitung dazu ist schon fertiggestellt und kommt in einer der nächsten Ausgaben von HolzWerken. In meinem "Handbuch Elektrowerkzeuge" ist diese einfache Version der Multiwerkbank auf den letzten vier Seiten, direkt hinter der großen Version zu finden. Allerdings nur als Zeichnung mit Materialliste. Im Heft wird es eine detaillierte Schritt-für Schritt Anleitung mit vielen Fotos vom Bau und ein paar Zeichnungen geben. Viele Grüße Guido Henn

22.12.2018

HWB: Herr Henn werden sie den Multidübler kommerziell fertigen und ihn, dann anbieten?

23.12.2018

Hallo Herr Bladt, ja es wird eine kommerzielle Version des Multidüblers geben. Eine amerikanische Firma arbeitet daran. Er wird voraussichtlich im übernächsten Jahr erhältlich sein. Schöne Grüße, ein frohes Fest und einen guten Rutsch wünscht Ihnen Guido Henn

27.12.2018

Hallo, Wann mit der Schablone fürs Zinken gerechnet werden? Gruß Marco

28.12.2018

Der Artikel für das Zinken ist von meiner Seite aus bereits fertig und liegt der Redaktion vor. Wann er genau im Heft erscheint, kann ich aber leider nicht sagen. Vielleicht mal mit einer Mail an die Redaktion nachfragen. Schöne Grüße und einen guten Rutsch ins neue Jahr Guido

Kommentar verfassen