Was kann Boschs neue Akku-Fräse – verglichen mit einem Hobel?

Die kleine Kantenfräse GKF 12V-8 haben wir in unserer Werkstatt gegen einen Einhandhobel antreten lassen und Punkt für Punkt verglichen. Sehen Sie selbst.

Wissen. Planen. Machen. Das ist das Motto der Zeitschrift HolzWerken, dem Magazin für den Holzwerker.
ab 65,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

17.03.2018

Moin, ein sehr gelungener Beitrag, vielen Dank. Ich benutze die Bosch GKF600 und möchte nicht mehr ohne. Ich würde noch anmerken das gerade die Akku betriebenen Werkzeuge mit frei drehenden Schneiden ein höheres Gefahrenpotential haben als der Handhobel. Also, wie immer, passt auf eure Hände auf! Grüsse/Michael

17.03.2018

Wenn man schon eine größere Fräse hat und mal viele Kanten machen möchte reicht mir die. Beim Preisvergleich muss man auch sehen, dass die Fräse ohne Werkzeug kommt und im Hobel schon ein Hobeleisen ist.

19.03.2018

Ein schönes Teil, käme für mich nur nicht infrage. Für die minimale Anwendungsmöglichkeit ist die Maschine zu teuer. Gleiche Arbeiten kann ich auch mit einer normalen Oberfräse erledigen, wenn ich die Auflagesohle vergrößere, was in den meisten Fällen problemlos möglich ist. Außerdem habe ich mit der Oberfräse nicht wesentlich mehr Lärm zu ertragen, kann aber eine Absaugung anschließen. Meine Ausrichtung neigt sich daher mehr zum Handhobel.

Kommentar verfassen