Für den Holzbau: Festools neue HK 85 EB

Festool baut mit der HK 85 EB wieder eine große Handkreissäge: Wir haben sie getestet.

Neben der kleineren Variante mit 55 Millimeter Schnitttiefe gibt es jetzt von Festool wieder eine große Handkreissäge in der Schnittklasse bis 85 Millimeter: die HK 85 EB.In den letzten Jahren setzten die Schwaben mehr auf das Thema Tauchsäge, doch gar so krass ist der Schwenk zu den Pendelhaubensägen nicht. Viele Elemente finden sich wieder, beispielsweise der Sägeblattwechsel, die Anbindung an die Führungsschiene und einige Einstellungsmöglichkeiten.

Besonders interessant sind natürlich die Neuerungen, wie die Verwendungsmöglichkeit einer Kappschiene und einer Nuteinrichtung. Traditionell werden Pendelhaubensägen gerne im Holzbau eingesetzt, denn die festgestellte Schnitttiefe ermöglicht eine leichtere Bedienung wenn beispielsweise Schnitte ohne Führungsschiene anfallen. Im Holzbau werden auch andere Schnittwinkel gefordert, daher kann die HK 85 EB Schnitte mit einer Schrägstellung von bis zu 60° abdecken. Schnitte auf Sicht lassen sich sehr einfach bewerkstelligen und mit der vom Handgriff fernsteuerbaren Pendelhaube muss auch keine Hand in den Gefahrenbereich. Es gibt zusätzlich noch eine zuwählbare Tauchfunktion. Die Schnitttiefe ist an zwei Skalen ablesbar, einmal mit und einmal ohne die Kombination mit der Führungsschiene. Schnelle und präzise Ergebnisse liefert die Säge in Kombination mit der Kappschiene. Über eine T-Nut und das passende Gegenstück auf der Führungsschiene wird aus Säge und Schiene eine Einheit. Eine Rückzugfunktion und einstellbare Anschläge in der Führungsschiene lassen die Säge zu einer mobilen Kappeinrichtung werden.

Unter der Führungsschiene ist ein fester Anschlagpunkt verbaut, ein verstellbarer Anschlagpunkt mit Winkelskala kann beidseitig auf bis zu 60° eingestellt werden. Durch die Verbindung mit der Kappschiene muss nur die Säge gegriffen werden und die gesamte Einheit wird auf das Werkstück gelegt.

Festool HK 85 EB

Eine besonders interessante Aufwertungsmöglichkeit ist die Nuteinrichtung für die HK 85 EB. Es handelt sich hierbei um ein spezielles Fräswerkzeug mit einem Aluminiumkörper und Wendeschneidplatten aus Hartmetall. Mit der Nuteinrichtung lassen sich Nuten mit einer Breite von 16 bis 25 Millimeter und einer Tiefe von 0 bis 35 Millimeter fräsen. Der Arbeitsfortschritt ist enorm und die Ergebnisse können sich sehen lassen.
Der klassische Spaltkeil wird bei dieser Handkreissäge durch einen Führungskeil, welcher in der Pendelhaube verbaut ist, ersetzt. Unsere Testschnitte haben durchweg auch in harten Hölzern wie Buche, Eiche und Nussbaum überzeugt. Die Motorisierung lässt keine Wünsche offen, in Kombination mit den angebotenen Sägeblättern sägt es sich leicht auch bei voller Schnitttiefe. Festool bietet die HK 85 EB für 630 Euro an.

Mehr Infos: www.festool.de

Wissen. Planen. Machen. Das ist das Motto der Zeitschrift HolzWerken, dem Magazin für den Holzwerker.
ab 65,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Kommentar verfassen