Die Urenkel des Sandpapiers

Verwandt, mit feinen Unterschieden

Es gibt Dinge, von denen man nie dachte, dass sie noch verbessert werden können. Schleifpapier war lange so ein Produkt. Dann kamen die Schleifgitter und eroberten die Werkstätten. Jetzt hat Mirka mit den Schleifmitteln Iridium und Novastar zusätzlich zwei neue Produkte auf den Markt gebracht, die mit festem Trägermaterial wieder ein bisschen traditioneller daherkommen.
Beim Iridium dient Papier als Träger, beim Novastar eine Folie. Beide  haben eine Multi-Lochung zum Anbringen an verschiedenen Systemen. Mirka verspricht dank einer speziellen Anordnung der Schleifkörner Transportkanäle für den Staub Richtung Löcher – wodurch sich die Scheiben nicht zusetzen sollen.
Der Abtrag ist schnell und gleichmäßig, wir haben sowohl im Weich- als auch im Hartholz zufriedenstellende Ergebnisse erzielt. Novastar ist dabei das aggressivere Schleifmittel und sollte im Weichholz vorsichtig eingesetzt werden. Gleichzeitig ist das Folien-Trägermaterial robust und hat sogar den recht brutalen Einsatz an einer Kante Eiche ohne Risse überstanden: ein echter Vorteil gegenüber Schleifgittern. 
Das gute Schleifergebnis setzen wir bei einem Premiumhersteller ehrlicherweise voraus. Die Multilochung und robuste Konstruktion haben uns aber überzeugt; gerade für den planen Flächenschliff sind Mirkas Neue eine Alternative. Im Handel wird im Set ein Preis von etwa 50 Cent pro Scheibe aufgerufen, beide Schleifmittel gib es in 125 mm und 150 mm mit den gängigen Körnungen.

Mehr Infos: www.mirka.de

Wissen. Planen. Machen. Das ist das Motto der Zeitschrift HolzWerken, dem Magazin für den Holzwerker.
ab 65,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Kommentar verfassen