Anschmiegsamer Augenschmaus

Holzarbeit kann so romantisch sein! Nicht umsonst kommt das „anschmiegen“ davon, die namensgebende Schmiege so dicht es geht an einen Winkel heranzudrücken, um diesen dann abzunehmen und zu übertragen. In den Fällen, in denen man den gerade abgenommenen Winkel aber genau beziffern muss, ist es dann mit der Liebe oft vorbei: Um festzustellen, welche Gradzahl man überträgt, muss in der Regel kompliziert mit einem zweiten Werkzeug gemessen werden.


Ulmia hat deshalb mit der „Alu-Line Präzisionsschmiege mit Winkelskala“ aus dem Kopier- ein Messwerkzeug gemacht: An ihr kann der Winkel dank einer fix mit Schmiegezunge verbundenen Skala direkt abgelesen werden.

Diese genaue Bezifferung funktioniert auch andersherum: Bestehende Winkelmaße können nicht nur abgelesen, sondern Wunschwinkel auch genau eingestellt werden. Eine Nonius-Skala macht eine Winkeleinstellung auf einen halben Grad exakt möglich.


Der Schmiegegriff aus gefrästem Aluminium und die Stahlzunge liegen spielfrei ineinander, die Fixierung hält auch ohne viel Kraftaufwand alles fest an Ort und Stelle – egal in welchem Winkel. Die Griffmulden aus geräucherter Eiche runden das Bild eines Edel-Helfers ab.
Der hat allerdings auch seinen Preis: Die Präzisionsschmiege kostet zwischen 120 und 130 Euro.

Mehr Infos: www.ulmia.de


Dieser Text stammt aus unserer Heftkategorie „Neues für die Werkstatt“ aus Ausgabe 98. Die HolzWerken-Redaktion kauft oder leiht die vorgestellten Produkte. So stellen wir sicher, dass es zu keiner Einflussnahme von Herstellern oder Händlern auf unsere Texte gibt.

Wissen. Planen. Machen. Das ist das Motto der Zeitschrift HolzWerken, dem Magazin für den Holzwerker.
ab 65,00 
Mehr Erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Bisher noch keine Kommentare

Kommentar verfassen